Wohnungsanzeigen Leipzig

Nachfrage steigt

Wie Umfrage belegen, gehört Leipzig zu den Städten mit dem größten Wohlfühlfaktor in Deutschland. Immer mehr Menschen zieht es auch wegen der wirtschaftlichen Aussichten in die Metropole im Osten. Derzeit leben rund 540.000 Einwohner in Leipzig. Die Leerstandsquote schrumpft rasant.

Immobilien anbieten
Immobilien anbieten

Nachfrage steigt

Die Bevölkerung Leipzigs steigt jährlich um mehrere Tausend Einwohner. Letztes Jahr betrug der Zuwachs gar 11.000. Auch auf dem ehemals entspannten Wohnungsmarkt ist diese Entwicklung spürbar. Zum einen sank der Wohnungs-Leerstand bereits unter zehn Prozent, zum anderen wurden die Mietpreise insbesondere in Neubauten und sanierten Altbauten auf teilweise 8 bis 12 €/m² angehoben.

Ansturm auf das Stadtzentrum

Zwar bewegt sich der durchschnittliche Mietpreis mit 5,81 €/m² noch in einem sehr moderaten Bereich. In den zentralen Top-Lagen im Westen und Süden und insbesondere um die beiden Stadtparks herum wurden die Preise jedoch noch einmal bis zu 10 Prozent nach oben geschraubt. In einigen Bezirken übertrifft die Nachfrage stets das Angebot.

Attraktiver Stadtrand

Entsprechend zieht es junge Leute eher nach Lindenau oder Plagwitz. Am Standrand finden sich Wohnungen nach wie vor zu günstigen Konditionen. Doch auch die „grünen“ Viertel abseits des Stadtzentrums rücken immer mehr in den Fokus von Investoren. Durch die neu entstandene unterirdische S-Bahn-Linie rücken die Außenbezirke - nicht nur gefühlt - näher ans Zentrum. Die verbesserte Infrastruktur verkürzt den Weg in die Innenstadt ungemein, sodass es sich in den Randgebieten zugleich ruhig leben kann und die Innenstadt dabei trotzdem schnell erreichbar ist. Viele Neubauten beugen schon jetzt der zu erwartenden steigenden Nachfrage vor. Insgesamt wird es in den nächsten Jahren in Leipzig durch den hohen Einwohnerzustrom überall zu Preissteigerungen kommen.