Immobilienverkauf

Der Verkauf eines Hauses dauert nach unseren Erfahrungen ungefähr doppelt so lange wie die Vermietung. Abhängig ist die Vermarktungsdauer im Einzelnen selbstverständlich v.a. von der genauen Art, der Ausstattung, der Region und den Konditionen, zu denen die Immobilie angeboten wird.

Haus verkaufen mit Zufriedenheitsgarantie

Nutzen Sie die große Nachfrage auf ImmobilienScout24 und entscheiden Sie sich für das beste Angebot für Ihr Haus. Erstellen Sie jetzt ganz einfach ein professionelles Exposé und finden Sie den richtigen Käufer.

Jetzt eigene Anzeige erstellen

Haus verkaufen

Wenn Sie also wissen, dass Sie in naher Zukunft Ihr Eigenheim verkaufen wollen, sollten Sie sich rechtzeitig um einen passenden Käufer kümmern. Eine ideale Möglichkeit hierfür ist die private Immobilienanzeige bei ImmobilienScout24. Bei der Anzeigenlaufzeit können Sie zwischen 14 Tagen, 1 Monat und 3 Monaten wählen. 
Für den Verkauf eines Hauses empfiehlt sich aus o.g. Gründen in den meisten Fällen die längere Anzeigenlaufzeit. Wenn Sie Ihr Haus über längere Zeit nicht verkaufen können, sollten Sie zusätzlich in Erwägung ziehen, es zu vermieten.

Wohnung verkaufen

Für den Verkauf einer Wohnung gelten ähnliche Voraussetzungen wie beim Verkauf eines Hauses, d. h. wenn Sie vorhaben Ihre Eigentumswohnung zu verkaufen, sollten Sie sich rechtzeitig darum kümmern, einen Käufer zu finden. Durchschnittlich dauert die Vermarktung zwar nicht ganz so lange wie bei einem Haus. Dennoch sollten Sie mindestens 3-4 Monate für die Suche nach einem Käufer einplanen. Selbstverständlich ist die Vermarktungsdauer im Einzelnen von der Ausstattung, der Region und den Konditionen abhängig, zu denen die Wohnung angeboten wird. Bei ImmobilienScout24 können Sie als Privatanbieter eine Anzeigenlaufzeit von 14 Tagen, 1 Monat, 3 Monaten oder unbegrenzt wählen. Beim Immobilienverkauf empfiehlt sich die 3-monatige Laufzeit. Wenn Sie sich nicht sicher sind, zu welchem Preis Sie Ihre Wohnung anbieten können, sollten Sie den Markt für vergleichbare Objekte untersuchen oder ggf. ein Gutachten erstellen lassen. Außerdem können Sie den Wertfinder auf den Seiten von ImmobilienScout24 zu Rate ziehen.

Preisgestaltung beim Verkauf eines Hauses

Der Immobilienmarkt ist stets in Bewegung. Beim Verkauf einer Immobilie ist es daher nicht ratsam zu überlegen, was selber ausgegeben und anschließend noch investiert wurde. Daraus lässt sich zwar ein Verkaufspreis ableiten, aber ob das Haus für diesen Preis veräußert werden kann?

Es ist empfehlenswert sich ähnlich gelagerte Objekte bei ImmobilienScout24 anzuschauen, um sich einen Überblick über den Markt und die geforderten Preise zu verschaffen. Immobilien mit ähnlicher Größe, Fläche und Ausstattung können als Richtwert genommen werden. Wer seinen Kaufpreis zu hoch ansetzt, der verscheucht die Interessenten bereits vor der Besichtigung. Ein zu niedriger Preis und es wird viel Geld verschenkt.

Mit einem Gutachter sind Verkäufer auf der sicheren Seite. Dieser stellt den aktuellen Wert der Immobilie fest. Der Verkauf gestaltet sich ebenfalls einfacher, wenn ein Zertifikat über den Wert des Gebäudes vorliegt. Die Kosten für ein Gutachten garantieren dem Verkäufer einen realistischen Preis.

Auf Angebote warten oder Preis senken?

Die Immobilie ist eingestellt, findet jedoch keinen Abnehmer? In diesem Fall müssen sich die Verkäufer die Frage stellen, ob der Preis gesenkt werden oder auf das passende Angebot gewartet werden sollte. Beide Maßnahmen haben ihre Vorzüge und Nachteile.

Wer auf das passende Angebot wartet, der muss in der Zwischenzeit die Nebenkosten und Grundsteuer des Objektes tragen. Oftmals ist dies der Fall, obwohl der Verkäufer längst nicht mehr am Standort wohnt. Dafür ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, den Wunschpreis zu erzielen – sofern dieser realistisch kalkuliert wurde.

Wird der Preis gesenkt, so werden vermehrt Angebote eingehen. Es wird ein geringerer Preis erzielt als geplant. Dafür wird der Aufwand für den Verkauf des Hauses abgeschlossen, es müssen keine Fahrtkosten oder sonstigen Aufwendungen mehr beglichen werden und die Einnahmen können anderweitig angelegt werden. Bei der Bank oder in einem Investment bringen diese Zinsen, welche einen späteren Verkauf zu einem höheren Preis etwas abfedern können.