Villa vermieten

  • Schnell & unkompliziert: Das Erstellen der Anzeige dauert nur wenige Minuten.
  • Größte Reichweite: Mit 7 Mio. Suchenden pro Monat haben Sie eine riesige Auswahl an potenziellen Interessenten.
  • Nachrichten-Manager: Kommunizieren Sie bei uns einfach & sicher mit Interessenten über unseren Nachrichten-Manager.
  • Rechtssichere Vorlagen: Viele kostenlose Mustervorlagen für Mietverträge und Hilfe bei allen Rechtsthemen rund um die Vermietung.
Jetzt Anzeige schalten

Bei einer Villa handelt es sich um ein Haus mit einer besonderen Repräsentation. Eine Villa vereint mehrere Alleinstellungsmerkmale, womit sie von einem gewöhnlichen Haus gut abgegrenzt werden kann. Eine Villa ist ein begehrtes Mietobjekt, dient aber gleichzeitig auch als Anlage Projekt.

Wenn Sie eine Villa vermieten möchten, dann müssen Sie ganz besondere Dinge beachten, zum Beispiel die Suche nach einem passenden Mieter, die besonders schwierig ist. Eine Villa fällt in den Bereich der Luxus Immobilien und bringt daher besonders hohe Mieteinnahmen mit sich, ist aber umgekehrt im Anschaffungspreis besonders hoch eingestuft.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bei einer Villa handelt es sich in der Regel um ein hochwertiges Haus mit gehobener Ausstattung.
  • Eine Villa ist sehr großzügig geschnitten und bietet meistens Platz für zwei Familien.
  • Villen werden nicht nur privat gemietet, sondern sie dienen auch als Gewerberäume für Steuerberater, Ärzte oder Anwälte.
  • Da der Mietpreis bei einer Villa in der Regel sehr hoch angesiedelt ist, sollten Sie einen besonders hohen Wert auf einen solventen Mieter legen.

1

Welche Zielgruppe wird bei Vermietung einer Villa angesprochen?

Wenn Sie eine Villa vermieten möchten, handelt es sich bei Ihrer Zielgruppe um besonders liquide Mieter. Denn eine Villa bedeutet besonders repräsentatives Wohnen und geht daher mit höheren Mieten einher.

Klassischerweise wurden Villen früher für zwei Familien geplant und daher gibt es bei älteren Villen oftmals separate Zugänge oder getrennte Treppenhäuser. Vor allem Villen aus der Jugendstil Zeit sind sehr begehrt. Auch qualitativ hochwertige Mehrfamilienhäuser aus dieser Epoche werden teilweise als Villa bezeichnet. Denn der Begriff Villa ist ein Pseudonym für besonders stilvolles Wohnen.

Ihre Mieter müssen nicht zwangsweise Privatpersonen sein, sondern auch bestimmte Gewerbeberufe sind auf der Suche nach einer repräsentativen Niederlassung. Oftmals dienen Villen als Praxisräume für Ärzte oder Rechtsanwälte. Sie können in diesem Fall Mietverträge bezüglich der zeitlichen Befristung und der Kündigungszeiten frei vereinbaren. Dient die Villa, die Sie vermieten, als normaler Wohnraum, müssen Sie sich natürlich an die geltenden Gesetze halten, die Mietverträge für Wohnraum betreffen.


Tipp:

Da Ihre Zielgruppe besonders auf einen sehr guten Zustand bedacht sein wird, sollten Sie vor der Besichtigung entsprechend aufräumen. Dies gilt nicht nur für die Innenräume, sondern auch für den Garten und für die Auffahrt.

2

Welche Kosten fallen bei der Vermietung einer Villa an?

Welche Kosten genau anfallen, wenn Sie eine Villa vermieten, hängt natürlich davon ab, ob es sich um ein Objekt handelt, dass Sie geerbt haben oder welches Sie selber gebaut bzw. käuflich erworben haben.

Denn nur im letztgenannten Fall können Sie eine Abschreibung über 50 Jahre mit 2 Prozent geltend machen. Generell gilt, dass neben den üblichen Reparaturkosten auch Kosten abgesetzt werden können, die ursprünglich mit der Vermietung zusammenhängen, wie zum Beispiel Fahrtkosten oder Zinsen für ein aufgenommenes Hypothekendarlehen.

Beispiel:

Einnahmen Vermietung 48.000 €

Einnahmen aus Umlagen 20.000 €

= Einnahmen Gesamt 68.000 €

abzüglich Abschreibung (2 %) 12.000 €

abzüglich Erhaltungsaufwand 16.000 €

abzüglich Zinsaufwendungen 18.000 €

= zu versteuernde Einnahmen 22.000 €

Einkommensteuer (persönlicher Steuersatz 42 %) 9.240 €



3

Welche Steuern müssen Sie bei der Vermietung einer Villa zahlen?

Die Miete aus der Vermietung der Villa muss ganz normal wie alle anderen Mieteinnahmen auch über die Anlage V in der Einkommensteuererklärung angegeben und versteuert werden.

Besonders dann, wenn es sich um Mieteinnahmen in einem größeren Rahmen handelt, sollten Sie besser einen Steuerberater ansprechen und sich entsprechend beraten lassen. Denn nur so können Sie sämtliche steuerlichen Vorteile nutzen, die die Vermietung mit sich bringt, wenn Sie sich auf diesem Gebiet noch nicht auskennen.

Generell sollten Sie sämtliche Belege aufbewahren, die mit der Villa zu tun haben. Egal was Sie bezahlt haben, der größte Teil kann abgesetzt werden:

  • Rechnungen der Handwerker

  • Porto

  • Rechnungen für Baumaterial

  • Rechnungen für Sanierungsarbeiten

Führen Sie am besten ein Fahrtenbuch und zeichnen Sie hier sämtliche Fahrten auf, die im Zusammenhang mit der Vermietung stehen. Dazu zählen nicht nur die Fahrten zu Ihrer Villa, sondern auch zu den Handwerkern, zum Baumarkt oder zum Steuerberater.


Tipp:

Lassen Sie sich von dem Steuerberater ein Angebot machen und vergleichen Sie. Manchmal ist es von Vorteil besser eine kleinere Kanzlei zu wählen, besonders dann, wenn Sie einen persönlichen Kontakt bevorzugen.

4

Welche Unterlagen benötigen Sie, wenn Sie eine Villa vermieten?

Für die Auswahl des Mieters, benötigen Sie einige Unterlagen, die Ihnen helfen, sich für oder gegen einen Mieter zu entscheiden. Denn besonders dann, wenn Sie eine Villa vermieten möchten, sollten Sie die Mieter auf Herz und Nieren prüfen. Mit der Vermietung von Wohnraum binden Sie sich langfristig an den Mieter und Wohnraum zu kündigen ist sehr schwierig. Mit einigen Bewerbungsunterlagen ist es etwas einfacher, einen solventen Mieter zu finden:

  • SCHUFA Auskunft

  • Selbstauskunft

  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

  • Kopie Personalausweis

  • Kopie der letzten drei Gehaltsabrechnungen

  • Kopie Arbeitsvertrag

Entscheiden Sie auch nach Bauchgefühl, denn der Mieter muss auch zu Ihnen passen. Ist Ihnen der Mieter unsympathisch, dann sollten Sie sich nach einem anderen Interessenten umschauen, wenn Sie Ihre Villa vermieten.

Achten Sie beim Abschluss des Mietvertrages darauf, dass der Vertrag in Ihrem Sinne abgeschlossen ist und nicht zu mieterfreundlich. Dazu gehört es auch, dass Sie die Zahlung einer Mietkaution vereinbaren und dass eine Auflistung der Betriebskosten enthalten ist, die Sie auf den Mieter umlegen. Für kleinere Reparaturen sollten Sie eine Klausel verwenden, in der Sie kleinere Reparaturen auf die Mieter umlegen.

Benötigte Dokumente vor Vermietung Benötigte Dokumente nach Vermietung
SCHUFA Auskunft Mietvertrag
Selbstauskunft Übernahmeprotokoll Villa
Mietschuldenfreiheitsbescheinigung Beleg Zahlung Kaution
Kopie Personalausweis
Kopie der letzten drei Gehaltsabrechnungen
Kopie Arbeitsvertrag
Mietvertrag

Was bietet eine Anzeige bei ImmobilienScout24

  • hohe Qualität der Annoncen durch Ausschluss unseriöser Angebote
  • optimale Darstellung der Anzeige
  • hohe Reichweite
  • schnell den richtigen Mieter oder Käufer finden
  • persönliche Beratung durch geschulte Servicemitarbeiter

Schalten Sie jetzt bei uns Ihre Anzeige!


5

Worauf sollten Vermieter achten?

Den Mietpreis für Ihre Villa bestimmen Sie selber. Allerdings ist dies etwas schwieriger, als wenn Sie nur eine einfache Wohnung vermieten würden. Denn gerade bei einer Villa gibt es nur sehr wenige Vergleichsobjekte, da jedes Objekt anders ausgestattet ist. Hinzu kommt, dass ein Mietspiegel explizit nicht für Villen gültig ist, somit entfällt auch diese Orientierungshilfe.

Im Vergleich zu einer Wohnung ist der Quadratmeterpreis bei einer Villa höher, daher lässt es sich auch nicht einfach umrechnen. Aus diesem Grund sollten Sie am besten für die Bestimmung des Mietpreises, wenn Sie Ihre Villa vermieten möchten, einen Vergleich mit einer größeren Wohnung in Topausstattung vornehmen.


Tipp:

Nutzen Sie für Ihren Mietvertrag am besten Vorlagen, denn diese sind bereits auf Rechtssicherheit geprüft. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass diese Vorlagen neu sind und nicht schon einige Jahre alt, da ansonsten der eine oder andere Passus ungültig sein kann.


Welche Immobilie möchten Sie vermieten?