Sie sind hier: Anbieten » Private Anbieter » Immobilien verkaufen » Haus verkaufen » Haus mit zwei Eigentümern verkaufen


Haus mit zwei Eigentümern verkaufen

„Was passiert mit dem Haus?“ – viele Eheleute stellen sich nach einer Trennung diese Frage. Oft läuft es auf den Verkauf der Immobilie hinaus. Was Sie beachten müssen, wenn Sie ein Haus verkaufen, das zwei Eigentümern gehört, erfahren Sie in diesem Artikel.


Haus verkaufen mit zwei Eigentümern?

Ein Makler kann Ihnen dabei helfen, fair & neutral zu handeln und steuert den Verkauf als unabhängiger Dritter konfliktfreier. Sie möchten wissen, welcher Makler in Ihrem Ort zu empfehlen ist? Gerne empfehlen wir Ihnen einen anerkannten & vertrauenswürdigen Makler.

Makler-Angebote vergleichen

1

Warum zwei Eigentümer ins Grundbuch eintragen lassen?


Werden mehrere Eigentümer im Grundbuch einer Immobilie eingetragen, gehört das Grundstück beiden Personen. Dieser Fall tritt beispielsweise ein, wenn ein Ehepaar ein Grundstück gekauft und bebaut oder eine bestehende Immobilie erworben hat. In der Regel stehen dann beide Ehepartner mit gleichen Anteilen im Grundbuch. Ein anderes Beispiel für mehrere Eigentümer eines Hauses ist die sogenannte Erbengemeinschaft. Wird eine Immobilie vererbt, sind oft mehrere Miterben im Grundbuch verzeichnet. Auch wenn mehrere Personen eine Immobilie – beispielsweise ein Mietshaus – erwerben und als Kapitalanlage nutzen, werden die Eigentümer gemeinsam in das Grundbuch eingetragen.


2

Welche Auswirkung haben zwei Eigentümer im Grundbuch?


Nach § 47 Grundbuchordnung müssen die Anteile der Eigentümer an einer Immobilie in Bruchteilen angegeben werden. Hier spricht man dann vom sogenannten Bruchteilseigentum. Werden diese Anteile nicht angegeben, ist davon auszugehen, dass die Immobilie beiden Parteien zu gleichen Anteilen gehört. Aus emotionalen Gründen entscheiden sich die meisten Paare dafür, gemeinsam ins Grundbuch eingetragen zu werden.

Die Gesetzgebung schützt eine Ehewohnung besonders. Auch wenn die Eigentumsverhältnisse nicht gleich sind, haben während der Ehe beide Partner das Recht, in der Immobilie zu wohnen.


3

Nach der Trennung: Wann das Haus verkaufen, wenn beide im Grundbuch stehen?


Während einer Ehe spielt das Thema kaum eine Rolle. Erst wenn eine Scheidung im Raum steht, werden die Eigentumsverhältnisse relevant. Ist der Verkauf der Immobilie beschlossen, haben Ehepaare bereits eine Hürde überwunden. Oftmals gibt es die größte Auseinandersetzung bei der Frage nach der Zukunft des Eigenheims. Im emotionalen Chaos einer Trennung ist es daher keine Selbstverständlichkeit, dass ehemalige Partner sich gütlich einigen können.

Nach der Einigung auf den Verkauf sollten sich die Eigentümer zeitnah um eine Veräußerung kümmern. Zum einen können dadurch liquide Mittel für den Zugewinnausgleich erzielt werden, zum anderen bedeutet dieser Schritt einen sauberen Abschluss.

Aber: Ist die Immobilie noch an eine Finanzierung gebunden, sollte erst die Frist der Zinsbindung abgewartet werden. Andernfalls kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Sie überlegen Ihr Haus nach Trennung zu verkaufen?

Ein Makler kann Ihnen dabei helfen, fair & neutral zu handeln und steuert den Verkauf als unabhängiger Dritter konfliktfreier. Sie möchten wissen, welcher Makler in Ihrem Ort zu empfehlen ist & sich mit Trennungsfällen auskennt? Gerne empfehlen wir Ihnen einen anerkannten und vertrauenswürdigen Makler.

Makler-Angebote vergleichen

Auch als eBook verfügbar

Sie wollen wissen, was Sie mit Ihrer Wohnung bei Scheidung tun sollten oder wie Sie Rosenkrieg und Bankrott im Scheidungsfall vorbeugen können? So schaffen Sie das! ImmobilienScout24 verrät alles zum Thema „Scheidung und Wohnung“.

4

Wie verkaufe ich ein Haus mit zwei Eigentümern?


Haben sich beide Parteien geeinigt, das Haus zu verkaufen, können Sie wie folgt vorgehen:

  • Vereinbaren Sie, wie lange Sie beide noch in der Immobilie wohnen werden.
  • Lassen Sie eine Wertermittlung durchführen und einigen Sie sich auf einen Mindestverkaufspreis.
  • Besprechen Sie mit Ihrer Bank, ob eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt wird.
  • Legen Sie fest, wie der Verkaufserlös aufgeteilt wird.
  • Berechnen Sie, wie sich der Verkauf auf den Zugewinnausgleich auswirken wird.
  • Lassen Sie, falls noch nicht geschehen, einen Energieausweis ausstellen.
  • Prüfen Sie, ob alle Unterlagen für das Haus vorliegen.
  • Listen Sie sorgfältig alle Mängel der Immobilie auf.
  • Erstellen Sie ein Exposé inklusive Fotos und inserieren Sie die Immobilie bequem online.
  • Falls Sie Unterstützung bei der Vermarktung der Immobilie brauchen, können Sie einen Makler engagieren.

Haus verkaufen mit zwei Eigentümern?

Ein Makler kann Ihnen dabei helfen, fair & neutral zu handeln und steuert den Verkauf als unabhängiger Dritter konfliktfreier. Sie möchten wissen, welcher Makler in Ihrem Ort zu empfehlen ist? Gerne empfehlen wir Ihnen einen anerkannten & vertrauenswürdigen Makler.

Makler-Angebote vergleichen
5

Alleine ein Haus verkaufen, wenn beide im Grundbuch stehen?


Eheleute können nicht einfach im Alleingang das Haus verkaufen, wenn beide im Grundbuch vermerkt sind. Kann keine Einigung erzielt werden, besteht nur noch die Möglichkeit einer sogenannten Teilungsversteigerung. Diese kann, unabhängig von den Eigentumsanteilen, von jedem Ehepartner beantragt werden. In diesem Verfahren wird der verkaufsunwillige Partner quasi zu einer Veräußerung gezwungen. Es entspricht im Grunde einer Zwangsversteigerung und sollte daher nur als letzte Alternative gewählt werden. Im Zuge einer Teilungsversteigerung werden in der Regel 20 bis 30 Prozent geringere Preise erzielt, als es bei einem regulären Verkauf der Fall wäre.


Alle wichtigen Themen für Ihren Immobilienverkauf