Widerrufsrecht

Bedeutung für Makler

Im Bundesgesetzblatt wurde das Gesetz zur Mietpreisbremse und dem Bestellerprinzip am 27.04.2015 offiziell verkündet. Das Gesetz tritt zum 1. Juni 2015 in Kraft.

Was bedeutet das Widerrufsrecht für Sie als Makler im Detail?

14-tägiges Widerrufsrecht

Ihre Kunden können den Maklervertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die 14 Tage zählen ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Ihre Kunden Sie mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per Brief, Fax, E-Mail) über ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Ein Vorliegen des Widerrufs in Schriftform ist nicht nötig, sodass auch ein telefonischer Widerruf wirksam ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.  


Widerrufsbelehrung durch den Makler

Sie müssen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung in Textform erteilen.

Versäumen Sie dies, erlischt das Widerrufsrecht erst 12 Monate und 14 Tage nach Vertragsschluss. Solange kann der Vertrag noch widerrufen werden.


Weitere Themen im Überblick:


Interessante Beiträge zum Thema:

Stimmen zum Widerrufsrecht

Im neuen Impulse-Video berichten drei Makler, wie sie mit dem Widerrufsrecht in der Praxis umgehen.

Zum Videobeitrag

Rechtsexperte beantwortete Fragen zum Thema

Am 30.07.2014 beantwortete Dr. Oliver Buss, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Ihre Fragen zum Widerrufsrecht. Schauen Sie sich jetzt auf YouTube die Aufzeichnung des Hangouts an.

Zum YouTube-Video