Erstellen einer Virtuellen Tour mit dem Smartphone


Sie können Virtuelle Touren auch mit dem Smartphone erstellen. Dabei erhalten Sie jedoch kein Kugelpanorama wie mit einer Oneshot-360°-Sphärenkamera,


sondern eine plan-perspektivische Teilaufnahme, ggf. ohne Decken und Böden. Zudem setzt sich das Bild aus Teilaufnahmen zusammen und könnte fehleranfällig sein.



1. Stativ aufstellen

 

Für eine gute Handhabung empfehlen wir die Verwendung eines Stativs. Dieses stellen Sie in der Mitte des Raums auf, den Sie zuerst fotografieren möchten. Mit Hilfe eines Adapters kann Ihr Smartphone leicht am Stativ angebracht werden. Die Linsenhöhe sollte dabei 1,50 m betragen.


Achten Sie auf eine gute Belichtung. Damit qualitativ hochwertige Fotos entstehen können, ist es wichtig, auf die richtige Belichtung zu achten. Dabei sollten alle zur Verfügung stehenden Lichtquellen aktiviert werden (Licht anschalten, Vorhänge öffnen, etc.). Direktes Gegenlicht sollten Sie vermeiden.

2. Fotografieprozess starten


Haben Sie das Smartphone ausgerichtet, kann das Fotografieren durch einen Klick auf das Bild beginnen.



Drehen Sie das Smartphone langsam und etappenweise nach links oder rechts. Am oberen rechten Rand sehen Sie, wie sich 2 Halbkreise aufeinander zubewegen.


Treffen sich die Halbkreise, wird eine (Teil-)Aufnahme erstellt. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis Sie das Smartphone um 360° gedreht haben und der obere Kreis violett gefüllt ist.


Am Ende wird Ihnen ein Vorschaubild angezeigt. Wichtig: Das Vorschaubild entspricht nicht der Qualität der finalen Tour! Das Bild können Sie speichern oder ersetzen.


  • Haben Sie das Smartphone ausgerichtet, kann das Fotografieren durch einen Klick auf das Bild beginnen.



  • Drehen Sie das Smartphone langsam und etappenweise nach links oder rechts. Am oberen rechten Rand sehen Sie, wie sich 2 Halbkreise aufeinander zubewegen.


  • Treffen sich die Halbkreise, wird eine (Teil-)Aufnahme erstellt. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis Sie das Smartphone um 360° gedreht haben und der obere Kreis violett gefüllt ist.


  • Am Ende wird Ihnen ein Vorschaubild angezeigt. Wichtig: Das Vorschaubild entspricht nicht der Qualität der finalen Tour! Das Bild können Sie speichern oder ersetzen.


3. Nächsten Raum erstellen

 

Da eine Tour meist aus mehreren Räumen besteht, werden Sie nun dazu aufgefordert, einen Klickpunkt („Hotspot“) zum nächsten Raum mit dem Finger im Bild zu markieren und „Hotspot setzen“ zu klicken. Dieser wird auf der Tür zum nächsten Raum platziert. Im Anschluss klicken Sie auf „Raum abschließen“.





Nun fragt die App die Informationen zum nächsten Raum ab (Innen-/Außenaufnahme, Raumbezeichnung, Etagenzahl, Bildquelle). Haben Sie den nächsten Raum fotografiert, werden Sie aufgefordert, den Rückweg zum ersten Raum anzugeben und zu bestätigen. Auch hier empfehlen wir, den Klickpunkt („Hotspot“) auf die Tür zu setzen.




5. Tour abschließen

 

Haben Sie alle Räume fotografiert, klicken Sie auf „Rundgang abschließen“. Anschließend können Sie Ihren Rundgang speichern.




Zunächst ist die Vorschauansicht in Ihrer Tourenübersicht blau hinterlegt. Dies bedeutet, dass die Tour noch nicht hochgeladen ist. Klicken Sie auf die Tour, um sie in den ScoutManager hochzuladen. Hierfür benötigen Sie eine WLAN-Verbindung.