Haus kaufen in Magdeburg

In Magdeburg werden derzeit 220 Häuser zum Kauf angeboten. Bei einem aktuell durchschnittlichen Kaufpreis von 1150,00 Euro/m² für Häuser zum Kauf in Magdeburg beträgt die Kaufpreisentwicklung +14% im Vergleich zum Vorjahr. Bei derzeit insgesamt 443 angebotenen Kaufimmobilien beträgt der Anteil an Häusern 50% vom Gesamtangebot.
245.500,00 € Kaufpreis
148 m2 Wohnfläche
5 Zimmer

Tipps zur Suche in Magdeburg

Magdeburg begeistert: Zunehmend mehr Menschen ziehen in die Stadt an der Elbe, besonders Objekte in Toplagen sind nur noch spärlich vorhanden. Sachsen-Anhalts Hauptstadt überzeugt durch etliche Grünflächen, eine hervorragende Infrastruktur und konstante Bemühungen, ihr Potenzial komplett auszuschöpfen. Doch wie gestaltet sich der Immobilienmarkt – sind Wohnungen und Häuser in Magdeburg knapp?

Wie ist der Markt für Häuser in Magdeburg aufgestellt?

Haus kaufen in Magdeburg

marcus_hofmann - Dollar Photo Club

Die aktuelle Leerstandsquote für Magdeburg liegt bei rund 9,5 % - bei den leerstehenden Objekten handelt es sich allerdings überwiegend um unsanierte Immobilien. Mithilfe eines Integrierten Stadtentwicklungskonzepts will Magdeburgs Stadtverwaltung bis 2025 den Überhang abbauen und das Stadtbild verschönern. Dabei findet der Abbau von außen nach innen statt: Zuerst werden ungenutzte Immobilien am Stadtrand abgerissen, dann wird sich zunehmend Richtung Zentrum vorgearbeitet. So kann sich die Stadt darauf konzentrieren, die innerstädtischen Objekte aufzuwerten und zeitgemäßen Standards anzupassen. Denn obwohl der Leerstand besonders in den südlichen Bezirken bei rund 30 % liegt, stehen in begehrten Lagen wie Werder, Altstadt oder Herrenkrug maximal 5 % aller Immobilien leer. Hier wird kontinuierlich daran gearbeitet, sowohl die Wohnsiedlungen zu modernisieren als auch die soziale Infrastruktur auszubauen – insgesamt wurden schon rund 85 % aller Immobilien in der Innenstadt voll- oder teilsaniert. Zudem werden immer mehr Neubauprojekte realisiert, die der Stadt ein modernes Flair verleihen. An der Leipziger Chaussee entstehen zukünftig beispielsweise acht Einfamilienhäuser sowie ein Wohnkomplex mit mehreren Einheiten. Auch in der Altstadt entstanden mehrere Penthouse-Wohnungen, inklusive gehobener Einrichtung. Magdeburgs Stadtverwaltung ist also auf dem besten Weg, das Stadtbild der ostdeutschen Großstadt vollständig zu modernisieren.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Altstadt beste Wohnlage, kulturelles Zentrum, pulsierendes Nachtleben
Paare Reform Sportvereine und ein Freibad, großes Einkaufszentrum „Bördepark“
Familien Cracau Kindergärten und Schulen, Möglichkeiten zum Sport, gute Nahversorgung
Studenten Alte Neustadt Universität ansässig, erschwingliche Objekte, Nordpark angrenzend
Senioren Hopfengarten ruhige Wohnlage mit vielen Grünflächen, hervorragende Infrastruktur

Welche Preise Hauskäufer in Magdeburg erwarten

Aufgrund der aufwendigen Umbau- und Neubaumaßnahmen steigen die Nachfragen nach einem Haus in Magdeburg zunehmend: Besonders in die Stadtteile des ersten Rings, der die Altstadt umgibt, zieht es stetig mehr Interessenten. Die hohe Nachfrage sorgt allerdings im gesamten Stadtgebiet für deutlich steigende Preise – Eigenheime in Magdeburg kosten teilweise das 1,5-fache vom Durchschnittspreis ganz Sachsen-Anhalts. Vor allem bei Neubauten in begehrten Innenstadtlagen ist mit Kaufpreisen im hohen Segment zu rechnen. Ein 130 m² großes Haus in Stadtfeld schlägt beispielsweise mit rund 23.000 € zu Buche – eine 150 m² große Stadtvilla kann sogar 500.000 € kosten. Selbst in den eher abseits gelegenen Vierteln sind Häuser nur unwesentlich günstiger: Im beliebten Familienbezirk Salbke ist ein 135 m² großes Eigenheim für rund 180.000 € erhältlich. Doch besonders die Neubauten bestimmen den Magdeburger Immobilienmarkt, unsanierte Altbauten lassen sich aktuell nur schwer finden.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Berliner Chaussee 5 Zimmer ca. 150 m² ca. 260.000€
Herrenkrug 6 Zimmer ca. 150 m² ca. 230.000€
Neue Neustadt 6 Zimmer ca. 170 m² ca. 200.000€

Haus kaufen in Magdeburg: Welche Stadtteile eignen sich?

Magdeburg besitzt eine Fläche von rund 200 km², die in insgesamt 40 Stadtteile aufgegliedert wird – eines der beliebtesten Stadtteile bei Hauskäufern ist Werder: Das Viertel wird an allen Seiten von der Elbe umschlossen und ist über drei Brückenzüge vom restlichen Stadtgebiet aus zu erreichen. Im nördlichen Teil der kleinen Insel sind Wohnsiedlungen vorherrschend; bei den Immobilien handelt es sich überwiegend um sanierte oder neugebaute Stadtvillen. Da die Kaufpreise hier auf hohem Niveau liegen, lassen sich vorrangig Senioren und arbeitende Paare in diesem Stadtteil nieder. Im südlichen Bereich von Werder befindet sich der beliebte Rotehornpark: In der Stadthalle finden regelmäßig Veranstaltungen statt, vom Aussichtsturm können Besucher weit über Magdeburg schauen. 2013 wurde hier außerdem eine Skaterbahn errichtet, die großen Anklang bei der jüngeren Bevölkerung fand. Der Adolf-Mittag-See dient zudem als Erholungsstätte und für Wassersport wie Kanu- oder Tretbootfahren. Ebenso beliebt bei Hauskäufern ist das Viertel Hopfengarten. Der Stadtteil liegt südlich der Altstadt und ist durch den Öffentlichen Nahverkehr hervorragend an das umliegende Stadtgebiet angebunden. Aufgrund der ausgebauten Infrastruktur, durch die Hopfengarten nun auch Kindergärten sowie Schulen besitzt, zieht es vermehrt Familien hierher. Auch Senioren fühlen sich in dem Stadtteil wohl, da die Nahversorgung gegeben ist und sie in ruhiger Lage ihren Lebensabend verbringen können. Insgesamt besitzt Hopfengarten eine eher dörfliche Atmosphäre. Wer allerdings das Großstadtflair genießt, sollte in die Magdeburger Altstadt ziehen: Freunde von Kunst und Kultur finden hier zahlreiche Galerien und Museen, ein Theater sowie ein Kino sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung und etliche Cafés laden zum Verweilen ein. Die Mieten für kleine Wohnungen sind vergleichsweise niedrig, die Kaufpreise für Eigenheime dagegen umso teurer. Insbesondere auf dem Gelände des einstigen Elbbahnhofs sind einige prunkvolle Häuser zu finden, deren Kaufpreise allerdings im hohen Segment angesiedelt sind. Insgesamt lässt sich in Magdeburg fast überall die passende Immobilie finden – durch die hervorragend ausgebaute Infrastruktur der Stadtteile und die etlichen Freizeitmöglichkeiten wird Sachsen-Anhalts Hauptstadt zu einem immer begehrteren Wohnort.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Beyendorfer Grund dünn besiedeltes Viertel umgeben von Grünflächen, Nahversorgung gegeben Senioren
Buckau Theater sowie Sportplätze, ruhige Wohngegend, gute Nahversorgung Paare
Stadtfeld-Ost günstige Objekte, Kino, Sportanlagen, gute Verkehrsanbindung Singles

So sind typische Häuser in Magdeburg gestaltet

Magdeburg kann auf eine 1.200 Jahre alte Geschichte zurückblicken, die von zahlreichen Traditionen geprägt wurde. Noch heute sind bei einem Gang durch die Stadt Spuren der verschiedensten Epochen zu finden. Zwar wurden in den 1940er Jahren rund 60 % aller Bauwerke zerstört, doch konnte ein Teil der historischen Bausubstanz gerettet und restauriert werden. So sind beispielsweise in der Altstadt rund um den Hasselbachplatz noch Gebäude aus Barock und Gründerzeit zu finden. Mit dem Magdeburger Dom und dem Liebfrauenkloster befinden sich sogar noch Bauten aus dem Mittelalter im Stadtgebiet. Umgeben wird die historische Bausubstanz von sanierten Plattenbauten aus der Nachkriegszeit und etlichen Neubauten der letzten 20 Jahre. Magdeburg bietet ein bunt gemischtes Stadtbild, welches aufgrund der zahlreichen Umbaumaßnahmen auch zukünftig noch Änderungen unterliegen wird.