Mietwohnungen in Mainz

In Mainz werden derzeit 315 Mietwohnungen angeboten. Die durchschnittliche Kaltmiete in Mainz beträgt 9,30 Euro/m², was einer Mietpreisentwicklung von +2% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Wohnungsmarkt in Mainz hält derzeit vergleichsweise 182 Eigentumswohnungen bereit, was bedeutet, dass der Anteil an Mietwohnungen in Mainz 63% vom Gesamtbestand der angebotenen Wohnungen ausmacht.
260,00 € Miete
50 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
1.430,00 € Miete
152 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
440,00 € Miete
45 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
2.000,00 € Miete
155 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Mainz

Die Fastnacht, Stadtfeste in allen Vierteln und etliche Kneipen in der Innenstadt: Die Mainzer Bewohner leben so fröhlich und ausgelassen wie nur wenig andere Deutsche. Die rheinland-pfälzische Hauptstadt bietet eine hohe Lebensqualität – im Städteranking der DekaBank liegt sie sogar unter den Top 5. Doch was macht die Stadt am Rhein so besonders?

Warum Mainzer Mietwohnungen so begehrt sind

Mietwohnungen in Mainz

Claudio Divizia - Dollar Photo Club

Mit seinen rund 200.000 Einwohnern zählte Mainz zwar nie zu den größten Städten Deutschlands, hat in den letzten Jahren allerdings immer mehr an Bedeutung gewonnen. Gemeinsam mit Wiesbaden, welches nur durch den Rhein von der rheinland-pfälzischen Hauptstadt getrennt ist, bildet Mainz ein Doppelzentrum und gilt so als wichtiger Standort für Wirtschaftsunternehmen. Auch die Nähe zu Frankfurt am Main hebt den Wert der Stadt an – viele Pendler ziehen in die Großstadt am Rhein, weil ihnen  Frankfurt zu groß und zu laut ist. Dadurch entwickelte sich Mainz in den letzten Jahren zu einem beliebten Wohnort für junge Familien. Auch Studenten fühlen sich hier wohl: Die Johannes-Gutenberg Universität besitzt einen exzellenten Ruf und mehrere Fachhochschulen bieten zahlreiche Studiengänge aus den verschiedensten Bereichen an. Aufgrund der steigenden Einwohnerzahl hat Mainz es sich zum Ziel gesetzt, etliche Altbauten zu sanieren und Neubaugebiete zu errichten – so wurden etwa in Lerchenberg und Weisenau schon die ersten hochwertigen Wohngebäude hochgezogen. Zwar möchte Mainz seinen historischen Stadtkern beibehalten, doch selbst Miet- und Eigentumswohnungen im Zentrum der Stadt werden modernisiert, um den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden. So bietet Mainz nicht nur passenden Wohnraum für Studenten und Familien; auch immer mehr Senioren ziehen in die Großstadt, um hier ihren Lebensabend zu verbringen.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Gonsenheim Fastnachtshochburg, viele Grünflächen für Sportmöglichkeiten, schnelle Weg ins Zentrum
Paare Mombach am Rheinufer, viele Sportanlagen, mehrere Supermärkte
Familien Bretzenheim dörfliches Flair trotz Nähe zum Zentrum, ein großes Einkaufscenter
Studenten Altstadt zentral gelegen mit vielen Bars und Kneipen, mit Fahrrad und Bahn zur Uni
Senioren Marienborn hervorragende Nahversorgung, ruhig gelegen mit vielen Grünflächen

Die Preisentwicklung für Mietwohnungen in Mainz

Aufgrund der Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen, die vor allem im letzten Jahrzehnt immer stärker verfolgt wurden, steigen auch die Preise für Mietwohnungen in Mainz an. Laut der Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung stiegen die Mietpreise seit 2010 um 3,7 % – sowohl für Neubauten als auch für Bestandsimmobilien. Dieser Umstand wird besonders bei Objekten im Stadtkern deutlich: Eine 30 m² große Ein-Zimmer-Wohnung im Altbau ist für eine Warmmiete von rund 460 € erhältlich. Vergleichbar gestalten sich auch die Preis in den Vierteln rund um die Altstadt. In Hartenberg/Münchfeld müssen Mieter für zwei Zimmer auf 70m² ca. 750 € warm zahlen, in Neustadt kann eine ähnliche Wohnung sogar für 900 € warm zu Buche schlagen, wenn sie renoviert wurde. Trotz der erhöhten und weiter steigenden Preise werden Mietwohnungen in Mainz immer gefragter: Dies liegt nicht nur an der Entwicklung zu einem bemerkenswerten Wirtschaftsstandort, sondern auch am fortschreitenden Ausbau modernen Wohnraums in beliebter Wohnlage.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Finthen 1 Zimmer ca. 30 m² ca. 450€
Oberstadt 2 Zimmer ca. 55 m² ca. 700€
Laubenheim 3 Zimmer ca. 80 m² ca. 850€

Wo leben Familien, wo Singles?

Zwar zählt die Mainzer Altstadt, wie in so vielen Großstädten, aufgrund ihrer zentralen Lage und der Ausgehmöglichkeiten zu den beliebtesten Wohngegenden, doch wird Hartenberg/Münchfeld besonders bei Studenten und Familien immer beliebter: Das junge Viertel wurde erst 1989 errichtet und befindet sich an der Grenze zur Neustadt, demnach nicht weit vom Rhein entfernt. Etliche Wohnblocks und Reihenhäuser wurden hier errichtet, die ausreichend Platz für die meist jungen Bewohner bieten. Da der Großteil dieser Wohnungen modernen Standards gerecht wird, kann den dort lebenden Mainzern eine hohe Lebensqualität garantiert werden. Für Studenten ist insbesondere die Nähe zur Universität von Vorteil, Familien freuen sich über die Grünflächen und die hervorragende Verkehrsanbindung. Durch Einrichtungen wie die Minigolfanlage und das Eisstadion wird für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung gesorgt; im Sommer lädt der Hartenbergpark zudem zum Grillen, Erholen und Spazieren ein. Für Mainzer, die gern etwas abseits des Großstadttrubels leben möchten, eignet sich das Viertel Gonsenheim – hier steht das dörfliche Flair im Vordergrund. Da dieser Stadtteil erst im 20. Jahrhundert eingemeindet wurde, besitzt er noch immer einen eigenen kleinen Ortskern, der Gonsenheim seine Individualität verleiht. Vor allem junge Familien, Paare und Senioren zieht es in das Viertel, welches noch heute wie eine eigene kleine Stadt wirkt: Die Breite Straße lädt zum Schlendern und Shoppen ein, der Tierpark findet besonders bei Kindern viel Gefallen und der Lennebergwald lockt mit seinen zahlreichen Wanderwegen. Mehrere Kindergärten und Schulen sowie eine reichhaltige Gastronomie sorgen für eine gute Infrastruktur. Darüber hinaus bietet der Wohnraum fast alles, was das Herz begehrt: In einigen Reihenhäusern sind erschwingliche Mietwohnungen zu finden, Einfamilienhäuser schmücken den Ort. Mainz punktet also nicht nur durch die Nähe zu Frankfurt: Die Großstadt hat viel zu bieten und in den einzelnen Stadtteilen sind Wohnanlagen für jeden Bedarf zu finden.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Lerchenberg Neubaugebiet mit günstigen Objekten, gute Nahversorgung, großes Einkaufszentrum Senioren
Neustadt viele Kneipen und Bars, nah an Rhein und Hauptbahnhof, gute Verkehrsanbindung Studenten
Ebersheim gute Infrastruktur, im Naturgebiet, viele Veranstaltungen für Familien Familien

Wodurch sich das Mainzer Stadtbild auszeichnet

Das Mainzer Stadtbild überzeugt durch einen Mix aus Jung und Alt, aus Tradition und Moderne: In vielen Ecken der Stadt hat die Geschichte ihre Spuren hinterlassen. Besonders das Rheinufer und der Stadtkern zeugen von vergangenen Epochen – so reihen sich in der Altstadt mittelalterliche Fachwerkhäuser an barocke Bauten, während in Wohnsiedlungen wie Am Fort Elisabeth Gebäude aus den 1960er Jahren zu finden sind. Um jedoch heutigen Wohnstandards gerecht zu werden, arbeitet Mainz daran, Bauten aus dem 20. Jahrhundert zu renovieren und neue Wohngebiete zu errichten. Seit kurzer Zeit plant die Stadtverwaltung beispielsweise den Umbau des ehemaligen IBM-Geländes: Hier sollen zukünftig rund 2500 Wohnungen entstehen, die in verschiedenen Preissegmenten angesiedelt sind. Zu diesem Zweck konnten die Mainzer Einwohner sogar an einer Umfrage teilnehmen, damit ihren Bedürfnissen und Wünschen beim Baum des neuen Wohngebietes nachgegangen werden kann. Das Mainzer Stadtbild befindet sich also im Wandel und wird auch zukünftig etliche Änderungen durchlaufen – es bleibt also abzuwarten, wie sich die beliebte Wohngegend in Rheinland-Pfalz entwickelt.