Immobilien in Mülheim an der Ruhr

In Mülheim an der Ruhr befinden sich zur Zeit 1005 Immobilienangebote. Die durchschnittliche Kaltmiete für Wohnungen in Mülheim an der Ruhr beträgt 6,20 Euro/m² (+3% zum Vorjahr). Immobilien zum Kauf hingegen besitzen einen durchschnittlichen Kaufpreis von 1600,00 Euro/m² (+8% zum Vorjahr). In Mülheim an der Ruhr befinden sich derzeit 579 Mietobjekte (574 Mietwohnungen und 5 Häuser zur Miete) und 426 Kaufobjekte (233 Eigentumswohnungen und 193 Häuser zum Kauf).
325,00 € Miete
65 m2 Wohnfläche
2 Zimmer

Tipps zur Suche in Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr ist durch weitläufige Grün- und Parkflächen geprägt. Die Stadt erfreut sich vor allem bei höheren Angestellten, Selbständigen und Beamten einer wachsenden Beliebtheit. Der Markt für Immobilien in Mülheim an der Ruhr wächst, das gehobene Segment steht hier im Fokus. Kann der Bedarf gestillt werden? Wie sieht es mit der Preisentwicklung aus?

Warum Immobilien in Mülheim Exklusivität versprechen

Immobilien Mülheim

petermh - Dollar Photo Club

Als eine der wenigen Städte des Ruhrgebiets, hat sich Mülheim in den letzten Jahren in nahezu jedem Segment weiterentwickelt. Gemeint ist damit der Strukturwandel, der gerade in den einfachen und mittleren Wohnlagen zu größeren Binnenwanderungen führte. Zwar mag das allgemeine Preisniveau hoch sein, dennoch sind viele Viertel stark gemischt und durchlässig. Hierdurch konnten auch in den Bereichen wichtige Projekte realisiert werden, wo es ansonsten an nötiger Kaufkraft mangelte. Denn die Stadt gilt seit über 100 Jahren als begehrter Wohnort der industriellen Oberschicht des Ruhrgebiets. Viele Manager der Stahl- und Montanindustrie schätzen die gute Anbindung, sowohl in Richtung Rheinland als auch in die östlichen Teile des Ruhrgebiets. Hinzu kommt, dass etwa die Hälfte der Stadt durch Grün- und Parkflächen geprägt ist. Hierdurch gibt es in vielen Stadtteilen fußläufig erreichbare Waldflächen, Wander- und Radwege und damit Naherholung in nächster Nähe. Ein Umstand, der auch den Wert der Immobilien in Mülheim an der Ruhr stützt und den Zuzug von außen bestärkt. Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang auch die Funktion der namensgebenden Ruhr. Sie durchläuft die Stadt auf einer Länge von über 14 Kilometer und ist damit so etwas wie ein Epizentrum an lauschigen Frühlingstagen und sommerlichen Nachmittagen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Uhlenhorst

Speldorf

Holthausen

Selbeck

Saarn

Charakteristika

Viertel mit Waldcharakter, hohes Preisniveau in attraktiver Lage, überwiegend größere Stadthäuser und Villen

beliebtes, wachsendes Viertel, hohe Kulturdichte, viele Sportmöglichkeiten, hochwertiges Wohnen in Naturnähe

viele freistehende Häuser, hoher Grünflächenanteil, sehr gute Verkehrsanbindung, Schulen und KiTa in Ortsnähe

viele Wohneinheiten in Blockbauten, gute Freizeitmöglichkeiten, eher mittleres Preisniveau und Wohnumfeld, Busanbindung zur Stadt

sehr solides, wertstabiles Wohnquartier, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Ruhrauen sind fußläufig erreichbar

Welche Preise für Immobilien in Mülheim an der Ruhr anzutreffen sind

Die Stadt Mülheim an der Ruhr ist seit Jahren von einem kleinen, aber konstanten Bevölkerungswachstum geprägt. In der Stadt leben und arbeiten etwa 170.000 Einwohner auf einer Fläche von 91 Quadratkilometern. Angesichts der hohen Frei-, Grün- und Waldflächen liegt die Bevölkerungsdichte daher in vielen Stadtteilen hoch. Dadurch sind Nahversorgung und Verkehrsanbindung kein Problem, auch in peripheren Gebieten nicht. Auswirkungen hat all das auf das Preisniveau für Immobilien in Mülheim, das zuletzt um mehrere Prozentwerte wuchs. Im sehr heterogenen Stadtteil Heissen kostet ein solides Reihenhaus mit 160 Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich 360.000 EUR. In den westlichen und östlichen Randgebieten gibt es auch kleinere Einfamilienhäuser im Bereich zwischen 200.000 und 280.000 EUR. Sie stammen überwiegend aus den 1960er bis 1980ern. In Holthausen und weiten Teilen der Altstadt gibt es viele Aussetzer nach oben, die Dichte an modernisierten Stadthäusern und Gründerzeitbauten ist hoch. Für ein 210-Quadratmeter-Stadthaus müssen daher mindestens 650.000 EUR in die Hand genommen werden. Etwas näher beieinander liegen die Preise für Wohnungen. So müssen nur in den wenigsten Fällen über 250.000 EUR für eine 100-Quadratmeter-Dachgeschosswohnung im Zentrum ausgegeben werden. In naher, gut angebundener Umgebung sind Wohneinheiten in Drei- bis Fünf-Parteien-Häusern auch schon für 150.000 bis 190.000 EUR zu bekommen.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk

Zimmeranzahl

Wohnungsgröße

Durchschnittspreis

Broich

3 ½ Zimmer

100 m²

140.000 EUR

Speldorf

3 Zimmer

95 m²

190.000 EUR

Menden

3 Zimmer

90 m²

230.000 EUR

So ist Mülheim strukturiert und gegliedert

Wie bereits erwähnt, ist der Siedlungsraum in Mülheim an der Ruhr relativ überschaubar und klein. Durch diese Kleinteilung gewinnen Wald- und andere Grünflächen an Bedeutung, sie sind eine wichtige Naherholungsfläche für viele Mülheimer und auch Tagesgäste aus dem Umland. Die Stadt ist in insgesamt neun relativ ähnlich strukturierte Stadtteile gegliedert. In Altstadt I und II finden sich viele Kultur- und Freizeiteinrichtungen, sowohl in städtischer als auch privater Trägerschaft. In den letzten Jahren wurde hier versucht, die Lage zur Ruhr besser in örtliche Feste und Events einzubinden. So entstanden an Teilen des Flussufers einige Rückzugsorte, die sich gerade im Sommer einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. Nicht ohne Grund führt die Stadt den Namenszusatz „Stadt am Fluss“. Nördlich hiervon erstreckt sich Dümpten, im östlichen Uhrzeigersinn liegen Heißen, Menden-Holthausen und Saarn.

Dieser südliche Stadtteil ist zum gefragtesten Viertel aufgestiegen, sowohl bei Durchschnitts- als auch bei Gutverdienenden. Die Beweggründe liegen auf der Hand, denn zuletzt kamen immer neue Einkaufsmöglichkeiten hinzu. Nicht zuletzt ist die Anbindung an den Stadtkern, und das südliche Umland von Mülheim, sehr gut. Viele Freizeitmöglichkeiten ergeben sich im nordöstlichen Teil, wo eine zusammenhängende Grünfläche zur Ruhr als Ort der Begegnung für allerlei Sportaktivitäten dient. Besiedelt ist überwiegend der zentrale, nördliche Teil von Saarn. Im Süden erstrecken sich mehrere Hügellandschaften, Fahrradtouren und Tageswanderungen starten häufig von hier. Auch liegt die Arbeitslosenquote auf dem zweitniedrigsten Niveau der Stadt, nur unterboten von Menden-Holthausen. Die Immobilien in diesem Bereich von Mülheim an der Ruhr sind entsprechend hochwertig gepflegt und überwiegend modernisiert.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Attribute

Stadtteil oder Stadtbezirk

Attribute

Attraktiv für

Saarn

naturnahes, eher ländliches Viertel, hohe Freizeitdichte, gute Verkehrsanbindung, ruhig und beliebt als Rückzugsort

Familien, Paare

Speldorf

hoher Kulturanteil, Nähe zum Raffelbergpark, wachsende alternative Szene, solides Preisniveau

Paare, Singles, Studenten

Uhlenhorst

sehr homogenes Viertel mit hoher Einfamilienhausdichte, große Grundstücks- und Gartenflächen, Waldcharakter an vielen Stellen

Senioren

Stadttypische Immobilien in Mülheim und ihre Charakteristika

Durch die gewachsene Struktur von Mülheim sind viele, vor allem südliche und westliche Stadtteile, mittlerweile gute bis sehr gute Wohnlagen. Hier wurden zuletzt mehrere Neubauprojekte realisiert, sie mischen sich mit Gründerzeitbauten und kompakten Mehrfamilienhäusern aus den 1950ern und 1960ern. In den östlichen und Teilen der nördlichen Stadtteile sind es Reihenhäuser, vereinzelt auch Bungalowsiedlungen, die das Ortsbild prägen. Eine Besonderheit ist zudem der relativ hohe Anteil an gut erhaltenen, teils ausgebauten und erweiterten Fachwerk- und Bauernhäuser. Deren Wert erkannten die Eigentümer seit Anfang der 90er, als die Stadt die Weichen für Zukunftsprojekte stellte und ein diversifiziertes Immobilienangebot forcierte. Junge Paare und Senioren schätzen das eigentümliche, ländliche Umfeld und die gute Anbindung an die urbanen Strukturen der Kernstadt.