Mietwohnungen in Düsseldorf

In Düsseldorf werden derzeit 2345 Mietwohnungen angeboten. Die durchschnittliche Kaltmiete in Düsseldorf beträgt 9,40 Euro/m², was einer Mietpreisentwicklung von +4% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Wohnungsmarkt in Düsseldorf hält derzeit vergleichsweise 896 Eigentumswohnungen bereit, was bedeutet, dass der Anteil an Mietwohnungen in Düsseldorf 72% vom Gesamtbestand der angebotenen Wohnungen ausmacht.
704,00 € Miete
83,8 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
690,00 € Miete
85 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Düsseldorf

Düsseldorf setzt sich aus mehr als 50 unterschiedlichen Stadtteilen zusammen und hält ein diversifiziertes Wohnungsangebot bereit. Gerade die zentral gelegenen Stadtteile überzeugen mit einer hervorragenden Infrastruktur, einem breitgefächerten Kultur- und Freizeitangebot und einer bequemen Nahversorgung. Doch wie gestalten sich angesichts dessen die Preisspannen für Mietwohnungen in der Wirtschaftsmetropole am Rhein?

Wie ist der Markt für Mietwohnungen in Düsseldorf beschaffen?

Mietwohnungen in Bochum

Tiberius Gracchus - Dollar Photo Club

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens gehört mit ihrer zentralen Lage in der Metropolregion Rhein-Ruhr zu den wichtigsten, international verflochtenen Wirtschaftsstandorten der Republik. Einer wachsenden Nachfrage nach erschwinglichem Wohnraum und dem Trend schrumpfender Konversionsflächen, die für Neubaugebiete geeignet sind, konnte auch Düsseldorf nicht entgehen. Die Stadtbauplanung durchlief in den vergangenen Jahren daher immer wieder weitreichende Veränderungen. Der Rheinufertunnel führt seit Anfang der 90er Jahre den Stadtverkehr unterirdisch durch Düsseldorf, sodass die Altstadt wieder an den Rhein rücken und die innerstädtische Infrastruktur entlastet werden konnte. In dieser Zeit verzeichnete Düsseldorf als eine der wenigen Städte Nordrhein-Westfalens einen leichten Rückgang der Bevölkerung, dem auch durch die Eingliederung umliegender Gemeinden nicht entgegengewirkt werden konnte. Erst seit der Jahrtausendwende sind wieder steigende Bevölkerungszahlen registriert – derzeit leben erstmals seit langem wieder mehr als 600.000 Menschen in der Stadt. Das Stadtplanungsamt Düsseldorf hat daher das Handlungskonzept „Zukunft Wohnen Düsseldorf” ins Leben gerufen, das den sozialen Wohnungsbau im Interesse aller Bürger weiter vorantreiben soll. Dabei sollen die Beibehaltung des hohen architektonischen und konzeptionellen Niveaus der Stadt ebenso berücksichtigt werden wie die Realisierung eines zukunftsfähigen Wohnraumangebots in sämtlichen Preissegmenten. Hier steht der Innenstadtbereich Düsseldorfs besonders im Fokus. Vor allem in den Stadtteilen Bilk, Derendorf, Lörick, Flingern-Nord und Flingern-Süd werden derzeit viele Wohnungsneubaugebiete geplant und realisiert.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Bilk zentrale Lage, gute Nahversorgung, Kultur- & Freizeitangebote
Paare Pempelfort Nähe zum Rhein, Szeneviertel, Park- und Grünanlagen in Umgebung
Familien Ludenberg idyllische Lage, facettenreiche Bebauung, viele Objekte mit Garten
Studenten Bilk moderate Mieten, Uni-Nähe, gute Nahversorgung, viele WG-Wohnungen
Senioren Unterbach Naherholungsgebiete, Kultur- & Freizeitangebot, Kirchen, gute Infrastruktur

So gestalten sich die Preise für Mietwohnungen in Düsseldorf

Insgesamt werden in Düsseldorf gegenwärtig 76 Neubaugebiete erschlossen und bebaut, die dem Wandel der Stadt von einer auf Industrie konzentrierten Metropole, hin zu einem Dienstleistungs-, Handels- und Medien-Zentrum zuträglich sein sollen. Durch die Konzentration des hiesigen Gewerbes in den Kernbezirken der Stadt und die hier dominierenden Luxusimmobilien, stehen vor allem in den Peripheriegebieten oftmals preiswerte Objekte in attraktiver Lage zur Verfügung. Rath beispielsweise, im Nordosten Düsseldorfs gelegen, bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Wohnungen mit einem breitgefächerten Preisangebot. Eine Etagenwohnung mit Balkon, 70m² Wohnfläche und zwei Zimmern kann hier bereits für unter 800€ Warmmiete bezogen werden. Geräumige Familienwohnungen mit Garten, 90m² Wohnfläche und vier Zimmern liegen bei etwa 1.300€ Warmmiete. Wer es lieber näher am Geschehen mag ohne überteuerte Mieten fürchten zu müssen, der ist in Oberbilk gut aufgehoben. Trotz auch hier einsetzender Trends zur Gentrifizierung, verfügt dieser Stadtteil nach wie vor über erschwinglichen Wohnraum. Für eine stilvolle Altbauwohnung mit rund 60m² Wohnfläche und zwei Zimmern zahlen Interessenten in diesem Viertel ca. 650€ warm. Selbst das für seine erhöhten Preisspannen bekannte Oberkassel, direkt am Rheinufer, kann neben den gängigen Luxuswohnungen auch mit Wohnraum zu moderaten Preisen glänzen. Eine Etagenwohnung mit zwei Zimmern und 50m² kann hier bereits ab 600€ Warmmiete bezogen werden.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Bilk 2 Zimmer ca. 60 m² ca. 600€
Friedrichstadt 3 Zimmer ca. 80 m² ca. 900€
Carlstadt 3 Zimmer ca. 85 m² ca. 2.000€

Wie gestaltet sich Düsseldorfs Aufteilung?

Entlang des Rheins gelegen, der Düsseldorf von Nord bis Süd durchzieht, bietet die Stadt ein diversifiziertes Angebot an Wohnraum und Wohnlagen, auch bedingt durch die über das gesamte Stadtgebiet verteilten Umstrukturierungsgebiete und Flächen die für den Neubau von Wohnungen genutzt werden. Dieser wiederrum wird verstärkt in den bei jungen Generationen beliebten Vierteln des Stadtkerns weiter forciert, in dem sämtliche noch existierende Baulücken in den kommenden Jahren gefüllt werden sollen, um auch künftig bezahlbaren Wohnraum und eine gut durchmischte Sozialstruktur zu gewährleisten. Vom besonderen Flair der Altstadt über die beschaulichen Wohnlagen Ludenbergs bis zu den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten und Parkanlagen in Wersten – wer eine erschwingliche Mietwohnung in Düsseldorf sucht, findet demnach auch in beinahe jedem Stadtbezirk etwas für den eigenen Geschmack. Vor allem die Außenbezirke locken viele Wohnungssuchende mit ihrem dörflichen Charakter bei gleichzeitig hervorragender Infrastruktur, die einen problemlosen Zugang zu den zentralen Einkaufsmeilen der Stadt ermöglichen. In der Stadtmitte liegt mit der Königsallee eine dieser Einkaufsmeilen - weltberühmt für Prunk und Luxus, versammeln sich hier namhafte Designer, Hotels und Einkaufszentren und vermitteln das Lebensgefühl der hier ansässigen Düssel. Von hier aus in östlicher Richtung liegt das Viertel Düsseltal, das zu den gehobeneren Wohngegenden zählt und insbesondere aufgrund seiner guten Verkehrsanbindung und dem hier gelegenen Zoopark als Wohnort beliebt ist. Weiter nördlich liegt Rath, das mit seinen niedrigen Mieten und dem angrenzenden Aaper Wald als Naherholungsgebiet vor allem für Familien und Senioren attraktiv ist. Das gilt im Übrigen auch für Unterbach, einem der grünsten Stadtteile Düsseldorfs, der ebenfalls günstigen Wohnraum zu bieten hat und dabei zusätzlich noch mit dem Unterbacher See und dem Elbsee sowie zahlreichen Grün- und Waldflächen überzeugt, die idyllisch in eine für Düsseldorf verstärkt hügelige Landschaft eingebettet sind.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Flingern geräumige Wohnungen, hervorragende Nahversorgung & Infrastruktur Familien, Paare, Senioren
Unterrath reichhaltiges Kultur- & Freizeitangebot, moderate Mieten, gute Infrastruktur Singles, Paare
Bilk Campus-Nähe, reichhaltiges Sport- und Kulturangebot, gute Nahversorgung Singles, Studenten

Charakteristika des stadttypischen Marktes für Mietwohnungen

Aufgrund einer Vielzahl von Umstrukturierungsprojekten, der Erschließung von Neubauflächen und dem Ausfüllen innerstädtischer Baulücken ist Düsseldorf im stetigen Wandel. Dabei stehen für das Stadtplanungsamt insbesondere die Kernbereiche der Stadt im Vordergrund. Von Bilk bis Derendorf entstehen daher aktuell zahlreiche neue Wohnbauprojekte für Familien und Studenten, die das bereits bestehende Stadtbild von modernen Bürogebäuden und sanierten Reihenhäusern ergänzen. Im studentisch geprägten Bilk sind renovierte Etagenwohnungen vorherrschend. Ähnlich gestaltet sich das weiter nördlich gen Zentrum gelegene Friedrichstadt mit seinen modernen Reihenhäusern, in die großzügig geschnittene Wohnungen zu moderaten Preisen eingebettet sind. Derweil ist in Pempelfort und Derendorf das Bahn- und Gewerbegelände „Neue Stadtquartiere Derendorf” im Umbau begriffen. Auf rund 35 Hektar Baufläche entstehen hier hochwertige Neubauwohnungen und Bürobauten in modernem Stil und nach neuesten, energetischen Standards konzipiert. Aber auch ein neuer Campus der FOM Hochschule befindet sich bereits in der Planungsphase und soll in den kommenden Jahren auf einer Fläche von 8000m² entstehen. Einer drohenden Gentrifizierung versucht die Stadtbauplanung derweil mit Wohnhochhäusern im südlichen Teil des Gebiets entgegen zu wirken, denen geplante Büroflächen weichen mussten. Eine Entwicklung, die auch in anderen Kernbezirken der Rheinmetropole zu beobachten ist. Wer Mietwohnungen in Düsseldorf sucht, achtet daher im Optimalfall sowohl auf die günstigeren Peripheriebezirke als auch auf das neu entstehende Angebot der zentralen Viertel.