Immobilien in Wolfsburg

In Wolfsburg befinden sich zur Zeit 186 Immobilienangebote. Die durchschnittliche Kaltmiete für Wohnungen in Wolfsburg beträgt 8,10 Euro/m² (+14% zum Vorjahr). Immobilien zum Kauf hingegen besitzen einen durchschnittlichen Kaufpreis von 1450,00 Euro/m² (+13% zum Vorjahr). In Wolfsburg befinden sich derzeit 31 Mietobjekte (23 Mietwohnungen und 8 Häuser zur Miete) und 155 Kaufobjekte (57 Eigentumswohnungen und 98 Häuser zum Kauf).
325,00 € Miete
30 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
1.191,00 € Miete
55,26 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
685,90 € Miete
31,35 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
1.400,00 € Miete
85 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
577,00 € Miete
55 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Einbauküche
1.000,00 € Miete
95 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
810,00 € Miete
81 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
2.500,00 € Miete
204 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Wolfsburg

Wirtschaftlich bedeutsam und städtebaulich attraktiv ist Wolfsburg gegenwärtig einer der beliebtesten Wohnorte der Republik. Die Stadt im Osten Niedersachsens ist zudem eingebettet in eine malerische Naturlandschaft zwischen Harz und Lüneburger Heide. Neben Berufspendlern zieht es daher auch immer mehr junge Familien und Senioren hierher. Ist der Immobilienmarkt der Stadt auf mehr Zuzüge vorbereitet?

Aktuelle Situation auf dem Wolfsburger Immobilienmarkt

Immobilien in Wolfsburg

ArTo - Dollar Photo Club

Seit dem Ende der 1990er Jahre verzeichnete Wolfsburg ein konstantes Gleichgewicht zwischen Zuzügen und Fortzügen, sodass die Bevölkerungszahlen stets bei ca. 120.000 bis 122.000 Einwohnern pendelten. Die zunehmende wirtschaftliche und infrastrukturelle Modernisierung der Stadt sowie ein hohes Bruttosozialprodukt pro Kopf werden auch in den kommenden Jahren eine steigende Zahl von Einwohnern nach sich ziehen.

Da der Immobilienmarkt Wolfsburgs vor allem im Mietsegment bereits jetzt sehr angespannt ist und in den zentralen Vierteln mehr WG-Zimmer als Wohnungen veräußert werden, sind neue Wohnquartiere dringend erforderlich. Die Stadtverwaltung begegnet dem gestiegenen Bedarf an günstigem Wohnraum mit einer groß angelegten Wohnbauoffensive, die stadtweit unter dem Titel "Wohnen und Bauen Masterplan 2020" bekannt ist. In mehr als 50 kleineren Projekten sollen bis zum Jahr 2020 auf dem gesamten Stadtgebiet rund 6.000 neue Wohneinheiten entstehen. Sowohl für Auszubildende und Studenten als auch für junge Familien oder Senioren und zahlungskräftige Investoren ist ein breitgefächertes Angebot in Planung.

Die bestehende Bebauung aus den 1940er bis 1970er Jahren wird durch hochqualitative Neubauten mit zeitgemäßer Infrastruktur ergänzt. Damit wird Wolfsburg nicht nur den gestiegenen Wohnraumansprüchen unserer Zeit gerecht, sondern kann zugleich das sich ständig zuspitzende Aufkommen von Berufspendlern minimieren. Zeitgleich wird so die Sicherung bezahlbarer Mieten gewährleistet, da die geplanten Neubauprojekte den städtischen Leerstand erhöhen und die angespannte Marktsituation entschärfen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Mitte-West

Westhagen, Detmerode

Fallersleben

Stadtmitte

Barnstorf

Charakteristika

gehobenes Wohnraumangebot, viele Park- und Grünflächen, gute Nahversorgung

Naherholungsgebiete, hervorragende Infrastruktur, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten

Schulen und Kitas in unmittelbarer Umgebung, sehr gute Nahversorgung

üppiges Kultur- und Freizeitangebot, viele bezahlbare WG-Zimmer & Wohnungen

Erholungsgebiete in direkter Nähe, ruhige Wohnlagen, seniorengerechte Infrastruktur

Wie fallen die Preisspannen in Wolfsburg aus?

Sowohl im Hinblick auf Wohnlagen als auch auf Bausubstanz und Preisniveau gestaltet sich der Wolfsburger Immobilienmarkt diversifiziert. Trotz des vergleichsweise geringen Leerstandes und der angespannten Marktsituation werden nicht nur kostspielige Objekte veräußert. Auch günstiger Wohnraum ist in einigen Stadtteilen immer noch erhältlich, so etwa im südlichen Almke. Hier werden zahlreiche freistehende Einfamilienhäuser verkauft, die bei Wohnflächen zwischen 130 und 350 m² für 230.000 bis 550.000 € angeboten werden, nicht selten mit Garten und Balkon.

Westlich der Stadtmitte liegt zwischen Detmerode und Fallersleben der Stadtteil Westhagen. Hier können Interessenten aus einer großen Zahl von Etagenwohnungen wählen, die bei Wohnflächen von 40 bis 80 m² rund 60.000 bis 80.000 € kosten. Am Laagberg werden unterdessen moderne Passivhäuser in direkter Nähe zum Stadtwald angeboten, die alle mit Wohnflächen von 150 m² und vier Zimmern bei rund 500.000 € liegen. Das südöstliche Barnstorf ist aufgrund seiner ruhigen Wohnlagen bei Familien und Senioren beliebt. Hier können frisch sanierte oder neu errichtete Objekte mit Wohnflächen von 110 bis 180 m² für meist unter 250.000 € erworben werden – ein moderates Preisniveau, angesichts des angespannten Marktes der Stadt.

Wer Immobilien in Wolfsburg sucht, kann demnach gegenwärtig aus einem begrenzten, aber zunehmend breiter aufgestellten Wohnraumangebot wählen.

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Immobiliengröße Durchschnittspreis

Barnstorf

5 Zimmer

ca. 150 m²

ca. 150.000 €

 

Detmerode

3 Zimmer

ca. 100 m²

ca. 270.000 €

 

Eichelkamp

7 Zimmer

ca. 400 m²

ca. 1.500.000 €

Wie ist die Aufteilung der Stadt Wolfsburg beschaffen?

Wolfsburg gilt bundesweit als einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte, was nicht zuletzt durch die Volkswagenwerke bedingt ist, für die diese Stadt einst erbaut wurde. Mit mehr als 50.000 Beschäftigten ist die Volkswagen AG zwar der größte Arbeitgeber der Stadt, doch immer mehr moderne Dienstleistungsunternehmen siedeln sich hier an, sodass die städtische Arbeitslosenquote weit unter dem bundesweiten Durchschnitt liegt. In den zentralen Bereichen Wolfsburgs sorgen zudem die zahlreichen Forschungseinrichtungen des Volkswagenwerkes, die Auto-Uni sowie das Technologie- und Gründerzentrum InnovationsCampus für ein zunehmend attraktives Arbeitsmarktklima. Hier kann gut ausgebildetes Personal bereits frühzeitig von den hiesigen Unternehmen gefördert werden.

Beispielhaft hierfür steht auch die aufstrebende Hochschule für angewandte Wissenschaften "Ostfalia", mit mehr als 3.000 Studierenden in den Fachbereichen Fahrzeug-, Produktions- und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaft und Gesundheitswesen. Wolfsburg gewinnt daher als Standort für Wissenschaft und Bildung ebenfalls mehr und mehr Bedeutung.

Doch die Stadt im Osten Niedersachsens entspricht rein äußerlich nicht dem Bild, das man von einer der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Deutschlands erwarten würde. Viele Grün- und Parkflächen, Seen und Teiche sowie sechs große Naturschutzgebiete gestalten das Gebiet Wolfsburgs ebenso offen wie naturnah und sorgen für eine hohe Lebensqualität der Bewohner. Von den Kernbereichen rund um den Sonderbezirk des Volkswagenwerkes am Mittellandkanal gelangen Bewohner und Touristen schnell und komfortabel per Bus, Bahn oder Auto in die peripheren Stadtteile. Ab hier können dann Ausflüge in die Natur unternommen werden, etwa zu den Düpenwiesen oder dem Barnbruch. Aber auch die reichhaltige Kulturlandschaft Wolfsburgs wird von vielen geschätzt. So bietet das Kunstmuseum der Stadt wechselnde Ausstellungen und Exponate zeitgenössischer und moderner Art, während das internationale Festival "Movimentos" von April bis Mai Tanzbegeisterte aus ganz Europa anzieht. Für Interessenten, die Immobilien in Wolfsburg suchen, hält die Autostadt also sowohl in den Randbereichen wie auch im Zentrum ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot bereit, während neue Wohnbauprojekte weiterhin die hiesige Marktsituation beruhigen werden.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Detmerode

 

Schulen und Kitas, ruhige Wohnlagen, gute Anbindung ins Zentrum Wolfsburgs

Familien, Paare, Senioren

Fallersleben, Mitte-West

Erholungsgebiete in unmittelbarer Nähe, hervorragende Nahversorgung und Infrastruktur

Singles, Paare

Stadtmitte, Nordstadt

sehr gute Anbindung an den überregionalen Bahnverkehr, großes Kultur- und Freizeitangebot

Singles, Studenten

Zwischen Fachwerk und Moderne: Immobilien in Wolfsburg

Die vielfältige Architektur Wolfsburgs wird nicht sofort auf den ersten Blick deutlich. Da das Stadtgebiet sehr dezentral strukturiert ist, befinden sich Schlösser, Fachwerkhäuser und denkmalgeschützte Bauten vor allem in den ländlichen, peripheren Vierteln.

Vom mehr als 700 Jahre alten Schloss Wolfsburg, dem die Stadt ihren Namen verdankt, bis zum Baudenkmal der norddeutschen Renaissance oder den historischen Stätten in Vorsfelde und Fallersleben. Dagegen überzeugt das Zentrum der Stadt mit zukunftsweisenden Bauwerken von namhaften Architekten internationaler Berühmtheit. Abseits der prestigeträchtigen Bauten besticht Wolfsburg aber vor allem durch seine zumeist frisch sanierte bis moderne Bausubstanz. So werden die kompakten Siedlungen aus den 1940er bis 1970er Jahren gegenwärtig durch zahlreiche moderne Wohnquartiere ergänzt. In ganz Wolfsburg sind dabei mehr als 6.000 Wohneinheiten geplant, die einerseits den städtischen Leerstand vergrößern und so niedrige Mieten sichern sollen, andererseits aber auch zu einem modernen und naturnahen Bild der Wirtschaftsmetropole beitragen. Daher können Interessenten, die Immobilien in Wolfsburg suchen, von einer zukünftig diversifizierten Marktsituation ausgehen. Erschwingliche Objekte werden ebenso wie qualitativ hochwertige Eigenheime zunehmend das Angebot bereichern und die Nachfrage in allen Preisklassen abdecken.