Eigentumswohnungen in Darmstadt

Mit derzeit 170 angebotenen Eigentumswohnungen in Darmstadt und einem durchschnittlichen Kaufpreis von 2550,00 Euro/m², beträgt die Kaufpreisentwicklung für Eigentumswohnungen in Darmstadt -8% im Vergleich zum Vorjahr. Es existieren zudem vergleichsweise 42 Häuser zum Kauf. Betrachtet man den derzeit angebotenen Gesamtbestand an Kaufimmobilien von 212 Objekten, so nehmen die Eigentumswohnungen einen Anteil von ca. 80% ein.

Tipps zur Suche in Darmstadt

Als viertgrößte Stadt in Hessen steht Darmstadt keineswegs im Schatten von Frankfurt oder Wiesbaden – die südlich gelegene Großstadt hat in den letzten Jahren ihren Ruf deutlich etabliert und wird bei Zuzüglern sowie Einwohnern immer beliebter. Die Lebensqualität steigt, die Bevölkerungszahl ebenso. Eigentumswohnungen in Darmstadt werden jedoch immer knapper – was tut die Stadt dagegen?

Wie hat sich der Darmstädter Immobilienmarkt entwickelt?

Eigentumswohnungen in Darmstadt

Tiberius Gracchus - Dollar Photo Club

Wer eine Eigentumswohnung in Darmstadt sucht, muss aktuell mit erhöhten Preisen und längeren Wartezeiten rechnen: Von rund 78.000 Wohnungen stehen momentan nur etwa 1.300 frei, die wenigsten werden jedoch vermietet oder verkauft. Die Wohnungsknappheit in Darmstadt ist hoch, etliche Interessenten stehen auf der Warteliste. Die Bevölkerungszahl steigt kontinuierlich weiter an, aktuell sind es mit rund 155.000 Einwohnern fast 5.000 mehr als im Vorjahr. Darmstadt kann diesem Andrang nicht standhalten – es gibt kaum Neubauprojekte, Brachflächen sind im gesamten Stadtgebiet nur spärlich vorhanden. Die letzte große Bebauung in Darmstadt-West hat knapp 400 zusätzliche Wohnungen gebracht, doch diese reichen nicht aus, um allen Interessenten das passende Quartier zur Verfügung zu stellen. Aktuell werden Konzepte entwickelt, um nicht mehr genutzte militärische Konversionsflächen zur Bebauung freizugeben – so soll beispielsweise die Lincoln-Siedlung noch weiter ausgebaut werden, um die attraktive Lage des Areals für größere Wohnkomplexe zu nutzen. Auch das Jefferson-Village im Süden von Bessungen ist für eine Bebauung vorgesehen. Aktuell werden vorhandene Ressourcen allerdings in die Modernisierung bestehender Immobilien gesteckt, um die Lebensqualität in Darmstadt hochzuhalten und den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Eberstadt viele Freizeitmöglichkeiten, große Wohnkomplexe
Paare Darmstadt-Ost
historische Gebäude, zentrumsnah, viele Kulturmöglichkeiten
Familien Bessungen viele Kindergärten und Schulen, große Grundstücke
Studenten Darmstadt-Mitte Unistandort, viele Cafés und Bars, etliche Sportplätze
Senioren Darmstadt-Nord Stadtvillen im Martinsviertel, verkehrsberuhigte Straßen

Werden Eigentumswohnungen in Darmstadt immer teurer?

Etliche Objekte wurden modernisiert und restauriert, an einigen Stellen sind Neubauprojekte abgeschlossen. Darüber hinaus boomt der Arbeitsmarkt, zahlreiche Fachkräfte zieht es aufgrund der hervorragenden Lebens- und Arbeitsbedingungen in die hessische Großstadt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Darmstadt kontinuierlich ansteigen; nicht zuletzt sorgt auch die Wohnungsknappheit für erhöhte Preise. Innerhalb der letzten fünf Jahre ging ein Ruck durch den Immobilienmarkt – Kaufpreise für Eigentumswohnungen wurden teilweise um das 1,5-fache aufgestockt. Darmstadt liegt damit deutlich über dem deutschlandweiten Durchschnitt und reicht bei Neubauten in Toplagen sogar an die Preise von Frankfurt am Main heran. Besonders deutlich wird dieser Umstand im Vergleich verschiedener Stadtteile: Eine 2014 erbaute Dreiraumwohnung mit 80 m² Wohnfläche im zentrumsnahen Stadtteil Darmstadt-Ost kostet rund 300.000 €, eine sanierte Vierraumwohnung mit 120 m² Wohnfläche aus den 1970er Jahren ist für rund 250.000 € erhältlich, liegt dafür allerdings im Randbezirk Arheilgen. Doch nicht nur die Wohngegenden und der Zustand des Objekts sind ausschlaggebend für die Preise – kleine Eigentumswohnungen sind in den vergangenen Jahren vergleichsweise teurer geworden als große Quartiere. Eine 40 m² große Ein-Zimmer-Wohnung wird mit mindestens 95.000 € zu Buche schlagen, eine doppelt so große Wohnung mit drei Zimmern ist schon ab ca. 170.000 € erhältlich. Interessenten sollten also sowohl auf die Lage als auch auf die Größe achten, um ihr Traumobjekt zu einem möglichst günstigen Preis zu ergattern.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis
Bessungen 2 Zimmer ca. 95 m² ca. 360.000 €
Darmstadt-Mitte 2 Zimmer ca. 60 m² ca. 210.000 €
Eberstadt 3 Zimmer
ca. 70 m² ca. 120.000 €

Darmstadt im Detail: Was macht die Stadt so beliebt?

Die Prognos AG bewertet jährlich 412 Regionen und Städte anhand ihrer Lebensqualität und Zukunftsaussichten – die Ergebnisse werden im „Zukunftsatlas“ zusammengetragen. 2010 hatte Darmstadt den zehnten Platz erreicht, 2013 rückte es sogar auf Platz 6 vor. Damit konnte die Stadt beweisen, dass sie ihren Einwohnern nicht nur ausgezeichnete Wohn- und Lebensbedingungen bieten kann, sondern stets daran arbeitet, diese noch zu verbessern. Nicht nur die Lebensqualität überzeugt die Darmstädter: Auch die Bildungsmöglichkeiten, die mithilfe der Technischen Universität und den zwei Hochschulen gegeben sind, begeistern zunehmend mehr Einwohner und Zuzügler. Hat die TU im Studienjahr 2009/2010 noch knapp 22.000 Studenten beherbergt, sind es 2014 schon fast 27.000 – Tendenz steigend. Die meisten dieser Lernwilligen ziehen am liebsten in Einraumwohnungen oder Wohngemeinschaften rund um die fünf Standorte; der beliebteste ist dabei wohl der Campus Stadtmitte. Das Hochschulviertel in Darmstadt-Mitte liegt etwas nordöstlich des Zentrums und ist im 17. Jahrhundert entstanden. In der ganzen Innenstadt zeugen noch heute zahlreiche Jugendstilbauten und sogar ältere Gebäude von der Geschichte des Stadtteils. Heute haben sich hier neben Studenten auch Singles, Paare und Senioren niedergelassen, die die Vorzüge der Großstadt zu genießen wissen. Eine hervorragende Verkehrsanbindung und Nahversorgung erleichtern den Alltag, das Schwimmbad sowie die Golf- und Tennisplätze geben Sportlern zahlreiche Möglichkeiten zum Auspowern. Wer lieber etwas abseits des Großstadttrubels wohnt und sich in ländlicher Atmosphäre wohlfühlt, sollte eine Eigentumswohnung in Arheilgen beziehen: Der eingemeindete Stadtteil im Norden bietet zahlreiche Wohnkomplexe, von denen die meisten modernisiert sind. Insbesondere Familien haben sich in Arheilgen niedergelassen, nahegelegene Bildungseinrichtungen und das gut ausgebaute Nahverkehrsnetz erhöhen die Attraktivität des Standortes. Mit dem Arheilger Mühlchen besitzt der Stadtteil zudem einen idyllisch gelegenen Naturbadesee – Familien, Paare und Senioren genießen diese Ruhe-Oase im Sommer und nutzen die Waldwege selbst in den kalten Jahreszeiten zu ausgiebigen Spaziergängen.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Wixhausen viele Grünflächen, dörflicher Charakter, schnelle Wege ins Zentrum Familien
Darmstadt-Ost Woogsviertel in Uninähe, Großer Woog mit Freizeitanlage Studenten
Kranichstein günstige Wohnungen, moderne Gebäude, ausgebauter Nahverkehr Paare

Wie sind die Eigentumswohnungen in Darmstadt gestaltet?

Darmstadt macht seinem Ruf als Zentrum des Jugendstils alle Ehre: Besonders im Stadtteil Bessungen sind zahlreiche Villen aus dem 18. Jahrhundert zu finden, die aufwändig restauriert wurden und teilweise unter Denkmalschutz stehen – so ist etwa die Orangerie beispielhaft für die damalige Architektur. Auch Gebäude aus den 1920er Jahren wurden in Bessungen errichtet; im Paulusviertel reihen sich etliche dieser Bauten aneinander. Trotz kleinerer Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges ist die historische Bausubstanz in Darmstadt noch gut erhalten. In Darmstadt-Mitte lässt sich allerdings auch moderne Architektur finden – das Kongresszentrum wirkt im Vergleich zu den Altbauten schon fast futuristisch. Ein ausgefallenes Highlight ist übrigens die Waldspirale: Das Gebäude weist die typischen Aspekte des Hundertwasser-Stils auf und wirkt wie ein bunter Fleck inmitten der Altbauten. Insgesamt bietet Darmstadt also eine bunte Mischung aus Gebäuden aller historischer Epochen und wird dank zahlreicher natürlicher Grünflächen angenehm aufgelockert.