Mietwohnungen in Augsburg

In Augsburg werden derzeit 450 Mietwohnungen angeboten. Die durchschnittliche Kaltmiete in Augsburg beträgt 7,80 Euro/m², was einer Mietpreisentwicklung von +7% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Wohnungsmarkt in Augsburg hält derzeit vergleichsweise 360 Eigentumswohnungen bereit, was bedeutet, dass der Anteil an Mietwohnungen in Augsburg 56% vom Gesamtbestand der angebotenen Wohnungen ausmacht.
610,00 € Miete
60,83 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
519,00 € Miete
65 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Einbauküche
1.030,00 € Miete
94 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
1.350,00 € Miete
135 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Einbauküche
1.300,00 € Miete
165 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer
  • Balkon

Tipps zur Suche in Augsburg

Der Markt für Mietwohnungen in Augsburg ist in den letzten Jahren stark aufgelebt. Besserverdienende aus der Region und die Neuentdeckung der Kernstadt von Älteren haben dazu beigetragen. Immer mehr Altbauobjekte wurden in diesem Zuge saniert und modernisiert. Doch längst nicht alle Viertel profitieren hiervon. Was heißt das bezüglich der Mietpreise und dem Angebot an Mietwohnungen allgemein?

Wie ist der Markt für Mietwohnungen in Augsburg gestaltet?

Mietwohnungen in Augsburg

SeanPavonePhoto - Dollar Photo Club

In der zweitältesten Stadt Deutschlands, die während des Zweiten Weltkriegs praktisch unversehrt blieb, lodert es. Schon seit Längerem steigt die Anzahl der aus dem direkten Umland hinzuziehenden Paare und Familien. Das, was beliebt und begehrt ist, ist daher innerhalb weniger Jahre massiv im Wert gestiegen. Dazu zählen etwa die Kernstadtgebiete in direkter Lage zu Lech, Wertach oder Singold. Neben diesen Wasserlagen sind außerdem die häufig am Stadtrand überlaufenden Waldgebiete und Naturlandschaften beliebt. Sie tragen nicht unwesentlich zum hohen Freizeit- und Erholungsfaktor der Stadt bei. Traditionell werden die vielen Handwerkshäuser und Werkstätten in der Altstadt, viele davon umgebaut, in ihrer alten Form erhalten. Modernisierungen wie Aufzüge oder Tiefgaragen sind die Ausnahme. Doch hierfür bietet sich seit 1998 das freigewordene Gelände der ehemaligen US-Garnison Augsburg an. Im Volksmund wird auch vom Supply-Viertel gesprochen, da die alten Bezeichnungen übernommen wurden. Hier gibt es eine große Vielfalt an verschiedenen Bautypen und Wohnungsformen – gebaut werden durfte so, wie es den Investoren in den Sinn kam. Besonders interessant sind außerdem die Bereiche um das Sheridan-Areal oder das Reese-Gelände. Hier wurden Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Freizeit- sowie Kulturangebote miteinander verknüpft. Auf der einen Seite gibt es also die angestammten, alten Stadtteile mit eigenem Versorgungskern, auf der anderen Seite teils neue, dennoch gut erschlossene Viertel mit attraktiver Wohnbebauung.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Oberhausen günstiges Wohnumfeld, viele sanierte Altbauwohnungen, gute Nahversorgung, viele öffentliche Freiflächen
Paare Lechhausen hoher Modernisierungsgrad, alle Geschäfte des täglichen Bedarfs vor Ort, mittleres Preisniveau, viel Auswahlmöglichkeiten
Familien Göggingen Viertel mit hohem Entwicklungspotential, viele fertiggestellte Neubauobjekte, attraktive Wohnhäuser mit Balkon oder Garten
Studenten Proviantbachquartier viele Altbauten mit großer Wohnfläche, WG-tauglich und gute Anbindung, alternatives Viertel
Senioren Textilviertel moderne Stadthäuser, ideale Nahversorgung in fußläufiger Nähe, Kultur- und Freizeitangebote vorhanden

Wie ist das durchschnittliche Preisniveau für Mietwohnungen in Augsburg?

Zwar hält der Zuzug von außen seit vielen Jahren an, dennoch liegt die Bevölkerungsentwicklung der Stadt nur knapp über einem Prozent. Für jedes neu errichtete Wohnhaus weichen deshalb entweder Altbauobjekte oder es wurde nachverdichtet. Damit bleibt der Leerstand auf einem konstanten Niveau, die Mieten gleichen sich etwas stärker an. So kostet eine kompakte 60-Quadratmeter-Wohnung in den nördlichen oder nordöstlichen Stadtteilen durchschnittlich zwischen 450 und 600 EUR Warmmiete. Je weiter in Richtung Stadtrand es geht, desto mehr unsanierte Altbauwohnungen gibt es. Hier sind teilweise größere Wohnungen für vergleichbare Mieten zu bekommen. Der Markt für Mietwohnungen in der Augsburger Innenstadt ist jedoch auf die gehobene Klientel ausgerichtet. Loft- oder Penthousewohnungen mit 120 Quadratmeter Wohnfläche gibt es hier nicht unter 1.350 EUR Warmmiete. In Stadteilen wie Spickel oder dem Thelottviertel sind Mietwohnungen rar, aber sehr beliebt. Solide 3 ½ Zimmer auf 75 Quadratmeter Wohnfläche werden in Objekten aus den 1950ern bis 1970ern zwischen 630 und 770 EUR angeboten.

Durchschnittsmieten für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Pfersee 3 Zimmer 75 m² 630 EUR
Göggingen 3 Zimmer 85 m² 860 EUR
Textilviertel 2 ½ Zimmer 60 m² 660 EUR

Was bietet Augsburg in puncto Freizeit- und Kulturangeboten?

Vieles in Augsburg erinnert an Venedig oder Städte aus dem mediterranen Raum. Weit über 500 Brücken und Überquerungen säumen die von drei Flüssen durchquerte Stadt. So gibt es innerhalb der einzelnen Viertel häufig weitere Abstufungen von wenigen Straßenzügen. Genau diese Vielfalt und diese Form von Lokalkolorit erstaunt viele aus der Region Zugezogene. Das Image als mittelalterliche Residenzstadt existiert zwar weiter. In vielen Bereichen ähnelt die Stadt aber München oder Regensburg, die besonders in der Kernstadt die verschiedensten Architektur- und Baustile pflegen. Hier tummeln sich viele lokale Geschäfte, Boutiquen, Theater und Museen auf kleinstem Raum. Am Abend kehren die Nachtgänger in die vielen Bars, Kneipen und Clubs ein. Nicht nur für Gäste sind Orte wie die Augsburger Puppenkiste, die Brechtbühne oder das Theather Eukitea eine willkommene Abwechslung. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten, die mit klammen Kassen haushalten müssen, investiert Augsburg weiter in das städtische Kulturangebot. Zusätzlich entstehen in den neuen Stadtteilen viele kleinere Flächen für Kunst und Kultur. In Kombination mit den vielen Naherholungsflächen und der Nähe zum Wasser ein wichtiges Merkmal für hohe Lebens- und Wohnqualität. Als eine der ältesten regelmäßigen Veranstaltungen gilt sicherlich der Augsburger Christkindlesmarkt. Seit über 500 Jahren wird mit Beginn der Adventszeit der Altstadt neuer Flair verliehen. Rings um das Lechviertel existieren seit einigen Jahren mehrere Stadtfeste, die im Frühjahr und Herbst stattfinden.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Lechviertel mittelalterliches Flair mit vielen kleinen Gassen, viele gut erhaltene Altbauwohnungen, zentrale Lage Singles, Paare, Senioren
Spickel kleines und ruhiges Wohnviertel, viele Freizeitmöglichkeiten, mittleres Preisniveau Familien, Senioren
Wolframviertel umfassende öffentliche Infrastruktur, gehobenes Wohnviertel mit großen Wohnflächen, gut erhaltene Wohnungen Paare

Eigenschaften typischer Mietwohnungen in Augsburg

Gerade aufgrund der geringen Schäden durch den Zweiten Weltkrieg stehen viele Gebäude unter Denkmalschutz. Darunter zählen zum Teil auch einige der in den Gartenstadt-ähnlichen Bereichen liegenden Häuser am äußeren Rand der Kernstadt. Weil die Restauration der Altstadt erst ab den 1980ern erst richtig losging, sind ganze Straßenzüge zum Teil vollständig modernisiert und saniert. Gleichzeitig dominieren in den nördlichen und südöstlichen Stadtteilen eher einfache Wohnhäuser ab Beginn der 1950er. Sie bieten kurze Wege zu Wald- und Naherholungsflächen. Gleichzeitig sind diese Viertel durch den Öffentlichen Nahverkehr schnell an das Zentrum angebunden. In den vielen Neubaugebieten dominiert ein Mix aus klassischen Single- und Paar-Wohnungen sowie Signalhäusern mit Lofts. Bereits jetzt siedeln sich einige Kreative und Kulturschaffende hier an. Die Stadt selbst unterhält noch einige Mietwohnungen in ihrem Bestand. Hierdurch sind auch zentrale Wohnlagen in teils modernisiertem Zustand günstig zu bekommen.