Immobilien in Stuttgart

In Stuttgart befinden sich zur Zeit 1251 Immobilienangebote. Die durchschnittliche Kaltmiete für Wohnungen in Stuttgart beträgt 10,20 Euro/m² (+4% zum Vorjahr). Immobilien zum Kauf hingegen besitzen einen durchschnittlichen Kaufpreis von 2850,00 Euro/m² (+11% zum Vorjahr). In Stuttgart befinden sich derzeit 440 Mietobjekte (416 Mietwohnungen und 24 Häuser zur Miete) und 811 Kaufobjekte (679 Eigentumswohnungen und 132 Häuser zum Kauf).
2.190,00 € Miete
165,45 m2 Wohnfläche
5,5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
600,00 € Miete
75 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
844,00 € Miete
64,92 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
650,00 € Miete
63,2 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
420,00 € Miete
25 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
1.900,00 € Miete
141 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Stuttgart

Im Herzen von Europa liegt mit der Metropolregion Stuttgart einer der wirtschaftsstärksten und innovativsten High-Tech Standorte des Kontinents. Progressive Impulsprojekte im gesamten Stuttgarter Raum attestieren der Region vielversprechende Zukunftsperspektiven. Gleichzeitig besticht sie durch ein international bekanntes Kulturangebot, einer überdurchschnittlich grünen Stadtkonzeption und attraktiven Arbeitsplätzen. Wird Stuttgart dem Ruf als Wohlfühlstadt auf diese Weise gerecht?

Immobilien in Stuttgart: Lebensqualität im Neckartal

Immobilien Stuttgart

Jürgen Fälchle - Dollar Photo Club

Die von Hochebenen, Hügeln und Weinbergen umrahmte Landeshauptstadt Baden-Württembergs vereint Vorzüge eines ländlichen, nahezu mediterranen Ambientes mit wirtschaftlicher Stärke, einer hervorragenden Infrastruktur und einer multikulturellen, facettenreichen Bevölkerung. Nur wenige Städte Deutschlands genießen statistisch gesehen mehr Sonnenstunden pro Jahr als Stuttgart. Das ökologische Bewusstsein der Stadt schlägt sich vor allem in den zahlreichen Projekten zum Klimaschutz und zur umweltverträglichen Stadtentwicklung im Neckartal nieder. Durch steigende Energiepreise, den demografischen Wandel und die gegenwärtig geminderten Zuwanderungsraten wirkt das Instrumentarium einer seit Jahrzehnten auf Wachstum und Expansion fokussierten Planungspolitik in der Städtebauförderung nahezu obsolet. Schlagworte wie „Modernisierung der Moderne” und „Dialogische Planung” rücken zunehmend ins Blickfeld und sollen die Teilhabe verschiedener Interessengruppen, von der hiesigen Bevölkerung bis zur ansässigen Großindustrie, ermöglichen, um im Rahmen der Stadtentwicklung sukzessive Kompromisse zu erarbeiten. Eine Intensivierung des geförderten Wohnungsbaus in den Peripheriebezirken steht dabei ebenso zur Debatte wie die energetische Sanierung bereits bestehenden Wohnraums und die Konsolidierung des innerstädtischen Siedlungsgefüges. Einer sonst gewissenlosen Umstrukturierung von Konversionsflächen wird dabei ein durchdachter, verschiedene Aspekte berücksichtigender Ansatz übergeordnet. Das reichhaltige Kultur- und Freizeitangebot Stuttgarts soll so nicht nur erhalten bleiben, sondern in Verbindung mit bezahlbarem Wohnraum und gewerblicher Infrastruktur zu Synergie-Effekten führen, die der gesamten Region zugute kommen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Stuttgart-Ost

Wangen

Vaihingen

Vaihingen

Obertürkheim

Charakteristika

facettenreiche Bebauung, moderate Preise, zentrale Lage

gute Nahversorgung & Infrastruktur, attraktive Unternehmen

Schulen, Kitas, Erholungsgebiete, Kultur- & Freizeitangebote

Campus-Nähe, hervorragende Infrastruktur, Park- und Waldflächen

Weingut in direkter Umgebung, gute Nahversorgung, ruhige Lage

Preisentwicklungen im Stuttgarter Raum

Aufgrund der von der Stadtplanung vorgesehenen, sozial verträglichen Umstrukturierung vieler Bezirke und des trotz geringer Anzahl von Neubauflächen intensivierten Siedlungsbaus in äußeren Stadtbezirken wie Bad Cannstatt, Zuffenhausen, Weilimdorf und Vaihingen, gestaltet sich der Markt für Immobilien in Stuttgart zunehmend ambivalent. Während attraktive Objekte in direkter Nähe der zahlreichen Weingüter der Stadt oftmals erst gar nicht auf den Markt kommen, sondern von Maklern eher privat vermittelt werden, können angesagte Bezirke wie Feuerbach mit einer großen Vielfalt unterschiedlichster Kapitalanlagen und Eigenheime punkten. Eine lichtdurchflutete Eigentumswohnung mit 130 m² Wohnfläche, vier Zimmern, Balkon und Garten kostet hier rund 400.000€. Gleichzeitig gibt es ein umfangreiches Angebot freistehender Ein- bis Zweifamilienhäuser. Vereinzelt werden auch Villen veräußert. Mit rund 200 m² Wohnfläche, sechs Zimmern und einer Grundstücksfläche von 1.000 m² schlägt ein derartiges Objekt mit rund 1,3 Millionen Euro zu Buche. In Hedelfingen, südöstlich des Stadtkerns, werden derweil neben erschwinglichen Erdgeschosswohnungen auch zahlreiche Freizeitgrundstücke mit Garten und Wochenendhaus angeboten. Interessenten mit kleinerem Geldbeutel finden hier Grundstücke von mehr als 900 m² inklusive individuell unterschiedlicher Wohnraumflächen bereits ab rund 40.000€. Indes sind auf der Filderebene, wie zum Beispiel in Möhringen, hochmoderne Eigentumswohnungen in Neubauten ebenso präsent wie charmante Einfamilienhäuser mit Balkon. Für Letztere zahlen Käufer hier bei einer Wohnfläche von ca. 110 m² und fünf Zimmern rund 350.000€.

Stadtteil Zimmeranzahl Immobiliengröße
Durchschnittspreis

Hedelfingen

2 Zimmer

ca. 50 m²

ca. 140.000€

 

Stuttgart-Mitte

3 Zimmer

ca. 90 m²

ca. 250.000€

 

Vaihingen

5 Zimmer

ca. 120 m²

ca. 550.000€

Durchzogen von Wasser und Grünflächen: Stuttgarts Aufteilung im Detail

Neben seiner zunehmenden Attraktivität als zentraler Wirtschaftsstandort Baden-Württembergs, ist Stuttgart auch eine der Kulturmetropolen der Republik. Die städtische Oper wurde seit 1998 sechs mal zum Opernhaus des Jahres gewählt – ein deutschlandweit einmaliger Rekord. Noch dominanter ist nur die pulsierende Theaterszene der Stadt, die neben dem innovativen und prestigeträchtigen Theaterhaus Stuttgart zahlreiche alte Schauspielhäuser, Tanztheater und Musicaltheater beherbergt, die sich vor allem in den Kernbezirken von Stuttgart-Nord bis Stuttgart-Süd konzentrieren. In diesen Bezirken ist auch das berühmte „Grüne U” Stuttgarts gelegen – von den prunkvollen Schlossgärten in Stuttgart-Mitte bis zum Höhenpark Killesberg reihen sich Parks und Gartenanlagen aneinander, verbunden durch Brücken, Stege und Radwege. Als Sitz von Daimler und einer Vielzahl anderer Unternehmen wie Bosch, Kärcher, Mercedes und Porsche, gilt Stuttgart nach wie vor als die exportstärkste Metropolregion Deutschlands, was auch in der hier vorherrschenden, hohen Konzentration an Bildungs-, Wissenschafts-, und Forschungseinrichtungen begründet liegt: Stuttgart gehört zu den weltweit bedeutendsten Kompetenzzentren für Mobilität.

Es verwundert daher kaum, dass die Infrastruktur der Neckar-Metropole gut durchdacht ist und auch die zahlreichen Hügel und Täler in ihrem Einzugsgebiet bei der Verkehrskonzeption berücksichtigt. Der Lebensstandard auf der idyllischen Filderebene in den südlichen Bezirken Vaihingen, Degerloch, Birkach, Möhringen und Plieningen ist auch deshalb besonders hoch, weil ihre Bewohner hier, trotz der Abgeschiedenheit vom hektischen Treiben der City, ohne Probleme schnell ins Stadtzentrum gelangen. Auf der Suche nach einer Immobilie in Stuttgart werden daher die Außenbezirke der Stadt immer attraktiver für Interessenten. Hier können Senioren eine gute Nahversorgung bei gleichzeitig ruhiger Wohnlage wahrnehmen, während junge Familien Bildungseinrichtungen und Kinderspielplätze in direkter Umgebung vorfinden. Selbst Studenten, denen nicht durchgehend nach Feiern zumute ist, lassen sich immer öfter in diesen Bezirken nieder - auch weil hier in den vergangenen Jahren ein dynamischer Wachstumsprozess hinsichtlich Forschung und Dienstleistung zu verzeichnen ist. Besonders Vaihingen und Möhringen sollen im Rahmen des von der Stadtentwicklungspolitik forcierten Leitprojektes „Synergiepark” zu einer urban vernetzten Wissenslandschaft ausgebaut werden.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Birkach

Schulen, Kitas in direkter Nähe, gute Nahversorgung, ruhige Wohnlagen

Familien, Paare, Senioren

Bad Cannstatt

diversifiziertes Immobilienangebot, Kultur- & Freizeitangebote, Naherholungsgebiete

Singles, Paare

Möhringen

hervorragende Lage, Campus-Nähe, gute Nahversorgung und Infrastruktur

Singles, Studenten

Eigenheiten stadttypischer Immobilien in Stuttgart

Durch die Verstärkung des Neubaus und dem Anspruch der Stuttgarter, auch historische Ortskerne sowie die stadttypischen Weinhänge und Erholungsgebiete zu bewahren, ergeben sich über das Stadtgebiet verteilt unterschiedlichste Ausdifferenzierungen von Wohn- und Preislagen sowie der jeweils angetroffenen Bausubstanz. Die Aktivierung der wenigen noch verfügbaren Baulücken soll ebenso wie die Nachverdichtung bereits bestehender Wohneinheiten zu einem jährlichen Bau von 1.800 neuer Wohnungen führen. Bad Cannstatt, Zuffenhausen und Stammheim stechen als einige der größten Bezirke Stuttgarts besonders hervor -  hier ist noch ausreichend Platz für den geförderten und sozialen Wohnungsbau. Diese Bezirke bieten auch für Kapitalanleger attraktive Objekte in Top-Lage. Gut bürgerliche Reihenmittelhäuser im sanierten Zustand finden sich hier ebenso wie gänzlich neue Stadtwohnungen mit Balkon oder freistehende Einfamilienhäuser mit großen Gärten. Weiter südlich, in Stuttgart-West und Vaihingen gestaltet sich das Angebot für Immobilien ähnlich bunt. Hier werden gegenwärtig insbesondere geräumige Etagenwohnungen in Neubauten angeboten. Ihrem Ruf als besonders sichere und naturbelassene Wohlfühlstadt wird Stuttgart somit auch trotz einer, wie in allen Ballungszentren der Republik, vorherrschenden Knappheit an Wohnungsraum gerecht. Womöglich auch gerade aufgrund der unorthodoxen Neukonzeption der Stadtbauplanung, die sich aus den veränderten Trends der letzten Jahre ergeben haben.