Haus kaufen in Heidelberg

In Heidelberg werden derzeit 52 Häuser zum Kauf angeboten. Bei einem aktuell durchschnittlichen Kaufpreis von 2950,00 Euro/m² für Häuser zum Kauf in Heidelberg beträgt die Kaufpreisentwicklung +17% im Vergleich zum Vorjahr. Bei derzeit insgesamt 157 angebotenen Kaufimmobilien beträgt der Anteil an Häusern 33% vom Gesamtangebot.
310.000,00 € Kaufpreis
120 m2 Wohnfläche
6 Zimmer
3.800.000,00 € Kaufpreis
800 m2 Wohnfläche
20 Zimmer

Tipps zur Suche in Heidelberg

Die eigenen vier Wände in naturnaher Umgebung – das ist der Traum vieler Deutschen. In der baden-württembergischen Universitätsstadt Heidelberg lässt sich dieser sehnliche Wunsch erfüllen: Selbst im urbanen Zentrum des beliebten Wohnorts sind Viertel zu finden, die ein idyllisches Wohnen möglich machen. Doch wie gestaltet sich das Angebot für Häuser in Heidelberg?

Haus kaufen in Heidelberg: Der Immobilienmarkt

Haus kaufen in Heidelberg

neurobite - Dollar Photo Club

Idylle, Natur und historische Gebäude – all das hat Heidelberg seinen Einwohnern zu bieten. Die Lebensqualität ist hoch, rund 98 % aller Heidelberger fühlen sich in ihrer Heimat wohl. Aktuell leben hier rund 150.000 Menschen, innerhalb des letzten Jahrzehnts ist die Bevölkerung deutlich gewachsen: Zur Jahrtausendwende hatte die Universitätsstadt nur etwa 140.000 Einwohner. Die Beliebtheit Heidelbergs steigt und somit auch die Nachfrage. Doch ausreichender Wohnraum ist kaum vorhanden, nur etwa 3 % aller Objekte steht aktuell leer. Das Forschungsinstitut GEWO hat zudem den Heidelberger Wohnungsmarkt analysiert: Demnach müssten bis 2030 rund 6.200 neue Quartiere errichtet werden, um dem Bedarf gerecht zu werden. Derzeit arbeitet die Stadt Heidelberg daran, Neubaumaßnahmen umzusetzen. Mit dem jüngsten Stadtteil Bahnstadt etwa entstehen in den kommenden Jahren neue Immobilien, die etwa 5.000 Menschen beherbergen sollen. Auch werden einige andere Stadtteile weiterentwickelt, um Wohnraum zu schaffen und diesen an heutige Standards anzupassen. In Wieblingen und Ziegelhausen etwa sollen moderne Einfamilienhäuser und exklusive Villen mit gehobener Ausstattung entstehen. Zusätzlich wird in Kirchheim der Bau von 17 Reihenhäusern realisiert. Mit der Umsetzung dieser Neubauprojekte ist Heidelberg auf einem guten Weg, Nachfrage und Angebot ein wenig ausgleichen zu können.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Altstadt dynamisch und international, Kultureinrichtungen und Lokale
Paare Boxberg exklusives Wohngebiet am Berghang, viele Möglichkeiten zum Sport
Familien Kirchheim eigener Ortskern mit Lebensmittelgeschäften, Schulen und Kindergärten
Studenten Bergheim gehobene Wohnlage nahe des Zentrums, etliche Kneipen und Cafés
Senioren Pfaffengrund ruhiges Wohnen in sanierten Wohnhäusern, gepflegte Kleingartenanlagen

Wie sich die Preise für Häuser in Heidelberg gestalten

Die gestiegene Nachfrage kombiniert mit dem niedrigen Leerstand sorgen dafür, dass die Kaufpreise für Häuser in Heidelberg deutlich ansteigen. Längst liegen sie über dem bundesweiten Durchschnitt und können auch die Durchschnittspreise von Baden-Württemberg toppen. Im Gegensatz zu den Eigentumswohnungen steigt hier der Quadratmeterpreis allerdings mit der Größe des Objekts – Immobilien ab 200 m² sind demnach etwa doppelt so teuer wie gleichgroße Häuser im restlichen Bundesland. Der Preis für die Häuser in Heidelberg wird dabei vor allem durch den Zustand der Immobilie bestimmt: Ein rund 200 m² großes Neubauobjekt in Wieblingen kostet beispielsweise rund 890.000 €. Für ein ähnlich großes, renovierungsbedürftiges Haus im gleichen Stadtteil zahlen Käufer jedoch weniger als die Hälfte. Allerdings ist nicht nur das Alter des Objekts entscheidend für den Preis; auch die Lage beeinflusst, wie tief Interessenten in die Tasche greifen müssen. Eine rund 270 m² große Stadtvilla im gehobenen Stadtteil Neuenheim schlägt beispielsweise mit ca. 2,3 Mio. € zu Buche. Für ein knapp 240 m² großes Einfamilienhaus zahlen Käufer in der einfachen Wohnlage von Ziegelhausen dagegen nur rund 600.000 €. Wer ein Haus in Heidelberg kaufen möchte, sollte sich also für günstige Immobilien auf die Randbezirke der Stadt konzentrieren.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Kirchheim 6 Zimmer ca. 150 m² ca. 300.000€
Schlierbach 8 Zimmer ca. 230 m² ca. 780.000€
Handschuhsheim 11 Zimmer ca. 315 m² ca. 1.300.000€

Heidelbergs Stadtteile: Wer lebt wo?

15 Stadtteile bilden das Heidelberger Stadtgebiet, welches eine Fläche von rund 108 km² aufweist. Wer ein Haus in der Universitätsstadt kaufen möchte, lebt am liebsten idyllisch und dennoch urban. Dieses Flair lässt sich beispielsweise in Rohrbach finden: Im eigenen Ortskern lassen sich noch Bauten aus vergangenen Jahrhunderten finden, die Wohngebiete werden allerdings vorrangig durch Mehrfamilien- und Einfamilienhäusern gestaltet. Die Bevölkerung in Rohrbach ist bunt gemischt. Familien freuen sich über die zahlreichen Betreuungsmöglichkeiten sowie Bildungsstätten, Sportler und Naturverbundene sind begeistert von der Nähe zum Odenwald – hier kann gewandert, die Natur genossen und eine beliebte Therme besucht werden. Der Stadtteil liegt zwar im Süden Heidelbergs, durch die ausgezeichneten Verkehrsanbindungen kann die Altstadt allerdings auf einfachem Weg angefahren werden. Immobilien im ähnlich günstigen Preissegment lassen sich ebenfalls in Emmertsgrund finden: Der Stadtteil liegt etwas höher als das restliche Stadtgebiet und bietet einen wunderbaren Blick ins Rheintal. In den mehrgeschossigen, modernen Wohnbauten leben neben Familien auch junge Paare und Studenten. Eltern sind oftmals begeistert von den zahlreichen Kindergärten und Spielplätzen, zusätzlich gibt es hier eine Grundschule. Zudem sind Lebensmittelgeschäfte und andere Läden über das gesamte Wohngebiet verteilt. Seit 2004 wird außerdem unentwegt daran gearbeitet, die Infrastruktur auszubauen, um vor allem den jüngeren Generationen ausreichende Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sowie zum Ausgehen zu bieten. Im zentral gelegenen Stadtteil Bergheim sind dagegen schon jetzt zahlreiche Lokale, Cafés und Kneipen vorhanden – die Atmosphäre ist dementsprechend urbaner gestaltet. Zahlreiche Wohnkomplexe wurden in den letzten zwei Jahrzehnten saniert, um den Einwohnern einen modernen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. In der angrenzenden Altstadt ist zusätzlich eine große Einkaufsmeile zu finden, die an den Wochenenden nicht nur die Einwohner, sondern auch Touristen aus der Umgebung anzieht. Darüber hinaus verfügt die Altstadt mit dem Heidelberger Schloss sowie dem Königsstuhl über zwei beliebte Ausflugsziele.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Ziegelhausen erschwingliche Objekte in idyllischer Lage, hervorragende Infrastruktur Senioren
Altstadt die meisten Universitätsgebäude, dynamisches Viertel mit vielen Cafés und Kneipen Studenten
Handschuhsheim nahe des Zentrums sowie nahe des Odenwaldes, etliche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung Paare

Heidelberg als Zentrum der Romantik

Die Universitätsstadt Heidelberg ist nicht nur bei seinen Einwohnern beliebt, sondern zieht täglich zahlreiche Touristen an. Dies ist besonders der beeindruckenden Altstadt zu verdanken: Als historische Mitte ist sie noch immer nach dem Grundriss des Mittelalters gebaut und weist zahlreiche Bauten aus dem Barock und anderen architektonischen Epochen auf. Die 800-jährige Geschichte Heidelbergs wird auch durch öffentliche Gebäude wie dem Rathaus, der Tiefburg und der Universitätsbibliothek dargestellt. Insgesamt gilt Heidelberg als Stadt der Romantik und besitzt durch ihre gemütliche Atmosphäre ein ganz besonderes Flair. Ergänzt wird dieser Charme durch prächtige Neubauten, die sich harmonisch in das historische Stadtbild einfügen.