Mietwohnungen in Freiburg im Breisgau

In Freiburg im Breisgau werden derzeit 58 Mietwohnungen angeboten. Die durchschnittliche Kaltmiete in Freiburg im Breisgau beträgt 9,50 Euro/m², was einer Mietpreisentwicklung von +2% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Wohnungsmarkt in Freiburg im Breisgau hält derzeit vergleichsweise 252 Eigentumswohnungen bereit, was bedeutet, dass der Anteil an Mietwohnungen in Freiburg im Breisgau 19% vom Gesamtbestand der angebotenen Wohnungen ausmacht.
1.220,00 € Miete
122 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
520,00 € Miete
44 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Einbauküche
1.280,00 € Miete
125 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
770,00 € Miete
84 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Freiburg

Freiburg gilt als die südlichste Großstadt der Republik. Das Tor zum Schwarzwald besticht durch seine einzigartige Topografie ebenso wie durch sein facettenreiches Wohnraumangebot. Die Lage an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz sorgt zudem für eine multikulturelle Bevölkerungsstruktur, von der Freiburg in jeder Hinsicht profitiert. Wie gestaltet sich der Wohnungsmarkt der Stadt vor diesem Hintergrund?

Grundstimmung auf dem Markt für Mietwohnungen in Freiburg

Mietwohnungen in Freiburg

Gyula Gyukli - Dollar Photo Club

Als eine der ältesten Städte Deutschlands kann Freiburg auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Seit den ersten urkundlichen Erwähnungen am Ende des 14. Jahrhunderts wuchs die Stadt langsam an die reichlich bewaldeten Hügel und Täler des westlichen Schwarzwaldes heran. Freiburgs Bevölkerungsstruktur unterlag in den vergangenen Jahrzehnten schwankenden Trends. Bis zur Mitte der 1970er Jahren verzeichnete die Stadt zwar langsame, aber stetig steigende Zuwachsraten, dann stagnieren die Zahlen bis zum Beginn der 1980er Jahre. Seit dem Mauerfall wuchs die städtische Bevölkerung auf rund 230.000 Einwohner im Jahr 2011 an, nahm seitdem jedoch erneut ab und befindet sich gegenwärtig bei ca. 220.000 Einwohnern. Das Wohnraumangebot der Stadt ist derweil auf keinen Stadtteil konzentriert, sondern recht gleichmäßig auf alle Viertel verteilt. Interessenten finden hier zumeist Wohnungen, die in unmittelbarer Nähe benachbarter Wälder oder Parkflächen liegen, aber trotzdem zu erschwinglichen Preisen veräußert werden. Aufgrund des vergleichsweise knappen Angebotes befinden sich zahlreiche Konversionsflächen der Stadt in der Planungsphase oder werden bereits mit modernen Wohneinheiten bebaut, wie etwa im Gebiet Gutleutmatten am Eingang des Stadtteils Haslach. In Brühl, nördlich der Altstadt, wird unterdessen auf dem Gebiet des ehemaligen Güterbahnhofs ein modernes Mischquartier realisiert, in dem Wohnen, Arbeiten und Naherholung gekonnt ineinandergreifen.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Altstadt üppiges Kultur- und Freizeitangebot, gehobener Wohnraum, gute Infrastruktur
Paare Wiehre sehr großes Wohnraumangebot, hervorragende Nahversorgung, Nähe zum Schwarzwald
Familien Rieselfeld moderne Neubaugebiete, familienfreundliche Infrastruktur, Naturnähe
Studenten Herdern sämtliche Lagen in Uni-Nähe, modernes Wohnumfeld, Parks- und Grünflächen
Senioren Littenweiler hervorragende Nahversorgung, Naherholungsgebiete, sehr ruhige Wohnlagen

Mit welchen Preisen sollte gerechnet werden?

Trotz zahlreicher Neubauvorhaben und Umstrukturierungen, welche die Freiburger Stadtverwaltung intensiv vorantreibt, gestaltet sich das Wohnraumangebot der Stadt vergleichsweise zurückhaltend. Die Universität mit ihren rund 25.000 Studenten bestimmt den hiesigen Markt und wird künftig neben der Flächenknappheit einer der Hauptgründe für steigende Mieten sein. Ökologisch bewusste Wohnviertel wie Vauban werden künftig verstärkt das Stadtbild Freiburgs prägen. Im Stadtteil Rieselfeld, der sich vor allem bei Familien wachsender Beliebtheit erfreut, kostet eine helle und modern geschnittene Etagenwohnung mit vier Zimmern und rund 80 m² Wohnfläche ca. 1.000€ warm. Große Ausschläge in den Preisspannen sind hier nicht zu erwarten. Ganz im Westen des Stadtgebietes, in der Nähe der französischen Grenze, liegt der Stadtteil Munzingen. Hier werden mitunter auch äußerst geräumige Wohnungen an Familien veräußert, die es gerne etwas abgeschiedener mögen. Für 160 m² mit sieben Zimmern werden hier trotzdem gerade einmal ca. 1.500€ Warmmiete fällig. Weiter östlich und bereits in die Landschaft des Schwarzwaldes eingebettet, liegt Kappel. Zwischen weitläufigen Waldflächen werden hier gemütliche Maisonette-Wohnungen in moderner Bausubstanz angeboten: Eine solche schlägt bei fünf Zimmern und mehr als 100 m² Wohnfläche mit rund 1.300€ Warmmiete zu Buche, inklusive kleinem Garten. Mietwohnungen in Freiburg sind demnach zwar rar, jedoch größtenteils von gehobener Qualität.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Oberau 1 Zimmer ca. 20 m² ca. 300€
Munzingen 3 Zimmer ca. 95 m² ca. 1.000€
Kappel 6 Zimmer ca. 190 m² ca. 2.100€

Am Fuße des Schwarzwaldes gelegen: Freiburgs Aufteilung im Detail

Freiburg ist nicht nur eine der wärmsten Städte Deutschlands, sondern gleichzeitig auch eine der Grünsten. Zwischen den dicht bewachsenen Hügeln und Tälern des Schwarzwaldes steigen die Temperaturen hier im Sommer auch schon mal in mediterrane Höhen. Zahllose Rad- und Wanderwege laden zu sportlichen Aktivitäten oder entspannten Wanderungen durch die südöstlich gelegenen, unberührten Waldgebiete ein. Über das gut ausgebaute Busnetz gelangen auch ältere Menschen in die Erholungsgebiete der Stadtteile Kappel und Günterstal, die sich vor allem bei der wachsenden Studentenschaft Freiburgs größter Beliebtheit erfreuen. Die im Zentrum konzentrierten Gebäude der Universität sind modern ausgerichtet und oftmals von zukunftsorientierter Architektur geprägt. Studenten können von Herdern oder Stühlinger per Rad oder Straßenbahn schnell in die weiter südlich gelegenen Viertel Wiehre und Waldsee gelangen, von wo aus der Einstieg in die scheinbar endlosen Täler des Schwarzwaldes erfolgt. Es verwundert daher kaum, dass viele junge Menschen nach Abschluss ihres Studiums in Freiburg bleiben, bietet die Universität doch zusätzlich hervorragende Perspektiven für eine berufliche Übernahme in einem der zahlreichen jungen Unternehmen der Stadt. Das Herz Freiburgs, rund um den historischen Kern der Altstadt, ist unterdessen für Kunst- und Kulturinteressierte interessant. Neben dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Freiburger Münster, versammeln sich hier auch zahlreiche Museen wie das prestigeträchtige Museum für Neue Kunst oder das Augustinermuseum. Das Theater Freiburg liegt direkt am Bahnhof und ist so auch für Pendler aus Frankreich oder Stuttgart schnell und bequem erreichbar. Unzählige gemütliche Cafés, Bars und einzigartige gastronomische Etablissements, wie das Jazzhaus Freiburg oder das stadtweit beliebte Restaurant Kartoffelhaus, laden unterdessen zum ausgiebigen Flanieren und Verweilen ein. Die Freiburger wissen ihr reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot zu schätzen, sodass einmal etablierte Lokalitäten hier schnell eine feste Kundschaft gewinnen – die Stimmung ist vielerorts dementsprechend familiär, sodass man sich nur selten aus den Augen verliert.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Rieselfeld Opfinger See in der Nähe, familienfreundliche Wohnumgebung, gute Nahversorgung Familien, Paare, Senioren
Haslach, Altstadt im Herzen Freiburgs gelegen, üppiges Kultur- und Freizeitangebot Singles, Paare
Wiehre, Herdern hervorragende Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, Uni-Nähe, naturnahe Wohnlagen Singles, Studenten

Charakteristika typischer Mietwohnungen in Freiburg

Freiburgs Strukturen sind in den Kerngebieten eng miteinander verzahnt – historisch über Jahrhunderte gewachsene Reihenhaussiedlungen prägen neben zahlreichen Fachwerkhäusern und alten Sakralbauten das Stadtbild. Mehrparteienhäuser aus der Nachkriegszeit stehen hier neben alten Burgtürmen und opulent wirkenden Stadthäusern. Selbst in den zentralen Einkaufsmeilen ist die Bausubstanz durchgehend von gehobener Qualität und Objekte versprühen mit ihren reichlich verzierten Stuckfassaden den für Freiburg so typischen, historischen Charme. Zeitgleich überzeugt die Universitätsstadt am Schwarzwald mit hochmodernen Siedlungen in den äußeren Vierteln wie Vauban oder Waldsee. Zukunftsorientierte Wohnquartiere mit ökologisch nachhaltiger Energieversorgung und offenen Strukturen wurden hier bereits realisiert und dienen beispielhaft für kommende Neubauprojekte auf dem Freiburger Stadtgebiet. Dabei steht wie in vielen Städten der Republik eine Verbindung naturnaher Wohneinheiten mit einer gut ausgebauten Infrastruktur zu den städtischen Versorgungszentren im Vordergrund – die Unabhängigkeit von kostenintensiven Fortbewegungsmitteln wie Auto oder Motorrad soll so gewährleistet werden. Wohngebiete wie das Quartier Vauben gelten daher als verkehrsberuhigte Bereiche, die durch saubere Straßen und ruhige Lagen überzeugen. Familien zieht es aus diesen Gründen ebenso hierher wie Senioren oder Studenten, die Ruhe zum Lernen brauchen. Wer Mietwohnungen in Freiburg sucht, kann daher sowohl auf günstige WG-Zimmer als auch modern strukturierte und in der Bausubstanz hochwertige Angebote auf dem gesamten Stadtgebiet zurückgreifen.