Lexikon
Lexikon

Liegenschaftszinssatz

Der Liegenschaftszins dient zur Bestimmung des Werts von Immobilien.

Er ist aber nicht mit einem normalen Zinssatz zu verwechseln, sondern ein zentraler Bestandteil bei der Wertermittlung einer Immobilie im Ertragswertverfahren. Die Höhe des Liegenschaftszinssatzes wird nach Grundstückslage, der Art und der Restnutzungsdauer eines Objektes bestimmt und berechnet. Vernachlässigt man den Bodenwert und die wirtschaftliche Restnutzungsdauer, kann man den Liegenschaftszins als Richtwert vereinfacht wie folgt überschlagen:
Jahresreinertrag der Immobilie / Kaufpreis => Liegenschaftszins

Liegenschaftszinssatz einer Immobilie

Der Liegenschaftszinssatz wird bei verschiedenen Verfahren zur Wertermittlung einer Immobilie angewendet. Dies gilt insbesondere für die Verfahren zur Ertragswertermittlung. Hier ist der Liegenschaftszinssatz jener Zinssatz, mit dessen Hilfe der Verkehrswert einer Immobilie zu marktüblichen Konditionen verzinst wird. Darüber hinaus ist er ein zentraler Bestandteil des Ertragswertverfahrens. Der Liegenschaftszinssatz kann sowohl als Zinssatz einer alternativen Anlage als auch als marktübliche Renditeerwartung gesehen werden – in jedem Fall wird er rückgebildet anhand vergangener Markttransaktionen bestimmt. Die Höhe des Liegenschaftszinssatzes kann direkt erfasst werden.

Abhängigkeit des Liegenschaftszinssatzes vom Grundstückswert

Der Liegenschaftszinssatz ist mitunter in Abhängigkeit von der Höhe des jeweiligen Grundstückswertes zu sehen. Im Allgemeinen gilt hierbei: Die Größe einer Immobilie beeinflusst sowohl die Höhe der Mieteinnahmen als auch die Höhe des Grundstückwertes. Damit ist die Höhe des Liegenschaftszinssatzes nicht nur von der relativen Miethöhe abhängig. Ebenfalls großen Einfluss auf den Zinssatz haben die absolute Miethöhe in Abhängigkeit von der Immobiliengröße sowie die Zahl der vorhandenen Wohneinheiten.

Jetzt Immobilienwert ermitteln!

schon für 29,90 € inkl. MwSt.

 

Eine Immobilienbewertung ist sinnvoll bei:

 

  • Preisverhandlungen für den Kauf/Verkauf.
  • Besteuerung einer Erbschaft.
  • Vermögensaufstellungen.
  • Wertsteigerung durch Um-/Ausbau.
  • Überprüfung der Wohngebäudeversicherung.

Themen zu Markt & Preise im Überblick