Gewerbefläche: Laden & Ladenlokal mieten in Kaiserslautern

Tipps zur Suche in Kaiserslautern

Kaiserslautern ist eine kreisfreie Stadt mit einer Bevölkerung von knapp 100.000 Einwohnern. Die Universitätsstadt ist nicht nur Ort der Wissenschaft, in den jährlich immerzu neue Studenten ziehen. Auch die Industrie sorgt für sichere Arbeitsplätze und damit einer immer größeren Nachfrage, die den Einzelhandel in Kaiserslautern blühen lässt.

Wie sieht die Ausgangslage für den Einzelhandel in Kaiserslautern aus?

Das in Rheinland-Pfalz gelegene Kaiserslautern zählt neben Mainz, Trier, Koblenz und Ludwigshafen am Rhein zu den Oberzentren des Bundeslandes, das die Wiege der deutschen Demokratie beherbergt. In Kaiserslautern aber stehen die Uhren alles andere als still. Die Wirtschaft wächst, was nicht zuletzt auf starke Unternehmen zurückzuführen ist. Dazu gehört z. B. die Nähmaschinenfabrik Pfaff, deren Produkte in vielen deutschen Haushalten verbreitet und beliebt sind. Und wer mit offenen Augen und Blick nach unten durch eine beliebige Stadt Deutschlands läuft, der sieht, was Kaiserslautern kann. Im örtlichen ACO Guss GmbH werden Schachtdeckel für Kanalisationen gegossen, die die Straßen vieler Städte in Deutschland zieren. Neben vielen weiteren wirtschaftsstarken Unternehmen aus der Industrie, die zusammen etwa 11.000 Arbeitsplätze schaffen, ist es vor allem die US-amerikanische Militärgemeinde, die mit ganzen 28.000 Arbeitsplätzen für wirtschaftlichen Schwung sorgt.

So profitiert der Einzelhandel in Kaiserslautern von US-Stützpunkten

Die Präsenz der US-Amerikaner ist auf das Ende des Zweiten Weltkriegs zurückzuführen. Die Amerikaner nahmen Kaiserslautern im März 1945 ein und halfen dabei, die stark zerstörte Stadt wieder aufzubauen. Unter rein funktionalen Gesichtspunkten kann der Wiederaufbau der städtischen Bausubstanz als gelungen beschrieben werden, rein ästhetisch lässt sich darüber streiten. Die USA wählte den Raum Kaiserslautern zum Stützpunkt des Militärs und in der Folge wurde die Stadt zur größten US-amerikanischen Garnison außerhalb der USA. Dies spiegelt sich heute nicht nur in den Zahlen (knapp 50.000 US-Amerikaner leben in und um Kaiserslautern herum), sondern auch im Geschäftsleben wider. Die US-amerikanische Bevölkerung hatte erheblichen Einfluss auf die lokale Wirtschaft und der Einzelhandel in Kaiserslautern hat sich längst darauf eingestellt. Immer noch wird der US-Dollar vielerorts als Währung akzeptiert.

Welche Vorteile bieten einzelne Stadtteile für den Einzelhandel?

Egal ob Dollar oder Euro, für den Einzelhandel in Kaiserslautern sind Einnahmen wichtig. Und diese lassen sich wiederum nur realisieren, wenn geeignete Immobilien zur Verfügung stehen. Diese sind im Zentrum und anderen Vierteln der Stadt zu unterschiedlichen Warmmieten entsprechend der Lage zu finden. Die Innenstadt glänzt mit optimaler Verkehrsanbindung, hoher Lauffrequenz und den mit Abstand meisten freien Immobilien. Ladengeschäfte und Lokale locken mit relativ niedrigen Warmmieten und vor allem attraktiven und überschaubaren Einrichtungsflächen. Größere Flächen sind z. B. in Otterbach zu finden, einer dank angebundener Bahnstrecke gut zu erreichenden Ortsgemeinde des Landkreises Kaiserslautern, der auch über ein Touristen-Zentrum verfügt. Ein anderes Ausflugsziel ist der Stadtteil Hohenecken im Südwesten der Stadt, dessen gleichnamige Burg einen wunderbaren Blick über das Land bietet.

So fallen die Warmmieten in ausgewählten Stadtteilen aus

Stadtteil

Lage

Grundfläche

Warmmieten

Innenstadt

Zentrum

ca. 35 bis 100 qm

ca. 430 bis 700 Euro

Otterbach

Norden

ca. 100 bis 220 qm

ca. 1.500 bis 2.950 Euro

Mehlingen

Nordosten

ca. 80 bis 140 qm

ca. 650 bis 1.150 Euro

Darum blüht der Einzelhandel in dieser Stadt auch in Zukunft

Der Einzelhandel in Kaiserslautern wird auch künftig von hohen Umsatzpotenzialen profitieren können, denn die Bedingungen sind optimal. Studenten suchen in den Pausen nach Ablenkung und schlendern durch die Geschäfte, Fans des 1.FC Kaiserslautern und der Vereine, gegen die sie spielen, lassen den Betzenberg und die Stadt toben. Auch das US-amerikanische Militär und die heimische Bevölkerung haben sich schon längt aufeinander eingestellt, nicht nur wirtschaftlich, und schließlich lockt die ansprechende Umgebung Touristen aus ganz Deutschland und auch der Welt nach Kaiserslautern.