Büroräume: Büro mieten in Düsseldorf

Finden Sie schnell und einfach geeignete Büroräume in Düsseldorf und Umgebung: Unser Angebot umfasst aktuell 2739 Büroflächen verschiedener Größe mit hochwertigen Büros zum Mieten in zentraler Lage.
Keine Angabe Miete
1.520 m2 Fläche
350 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Düsseldorf

Düsseldorf ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Rhein-Ruhr-Gebiets. Ein Ballungsraum, dessen wirtschaftliche Gesamtleistung deutschlandweit ihresgleichen sucht. Die Nachfrage nach einem Büro in Düsseldorf ist deshalb außergewöhnlich hoch. Mit mehr als sieben Millionen Quadratmetern Bürofläche rangiert die Stadt Düsseldorf bundesweit in den Top 5 der Büromarktstandorte.

Büro in Düsseldorf – der viertgrößte Büromarkt in Deutschland

Mehr als zehn Millionen Menschen wohnen im direkten Umfeld der internationalen Metropole Düsseldorf, die zentral im Herzen der Rhein-Ruhr-Region liegt. Deutschlandweit gibt es keinen vergleichbaren Ballungsraum. Nirgendwo sind die wirtschaftlichen Strukturen so eng miteinander verbunden wir hier – sowohl auf regionaler als auch auf internationaler Ebene. Denn der Standort Düsseldorf besitzt eine Strahlkraft, die weit über Deutschland und Europa hinausreicht. Unternehmen aus Asien investieren vermehrt in der Karnevalsstadt, die sich nicht nur aufgrund ihrer ausgezeichneten Lage innerhalb Europas als Dreh- und Angelpunkt für Produktion und Handel eignet. In Düsseldorf sind heute mehr als 5.000 ausländische Unternehmen ansässig, darunter Branchenriesen wie der Automobilhersteller Mitsubishi. Anziehungskraft entwickelt die Stadt allerdings nicht nur auf dem Gebiet der Wirtschaft. Die Modestadt beheimatet eine Vielzahl von Luxusboutiquen und mehrere internationale Modemessen. Mehr Glamour als Düsseldorf ist im Ruhrgebiet nicht möglich. Das hat auch die Werbeindustrie entdeckt, die zusammen mit Fernsehproduktionsfirmen und jungen Start-ups den Cluster Kreativwirtschaft bildet. Innerhalb Deutschlands ist das Rhein-Ruhr-Gebiet der führende Standort für den jungen Wirtschaftszweig – mit Düsseldorf im Zentrum. Die Mieten für ein Büro in Düsseldorf bewegen sich deshalb auf einem sehr hohen Niveau.

Wirtschaftliche Kennzahlen für die Metropolregion Düsseldorf

Die wirtschaftliche Gesamtsituation von Düsseldorf könnte kaum positiver sein. Keine Spur mehr von den Folgen des Strukturwandels, der seit Ende der 1990er Jahre große Teile des Rhein-Ruhr-Gebiets in Mitleidenschaft gezogen hat. Ganz im Gegenteil: Von der Ratingagentur Moody´s wurde die Kreditwürdigkeit der Stadt sogar weit besser bewertet als die der Deutschen Bank. Seit 2007 kann sich Düsseldorf zudem zu den wenigen schuldenfreien Städten in Deutschland zählen. Die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist vor allem ihr ausdifferenzierter Unternehmensstamm. Als führender Standort für die Werbeindustrie, die Telekommunikation, die Modebranche, den Handel und die Chemieindustrie ist Düsseldorf Sitz mehrerer Global Player wie etwa Vodafone, Henkel oder E.ON. Mit 170 Banken und zahlreichen Wirtschafts- und Unternehmensberatern wie der Boston Consulting ist Düsseldorf neben Frankfurt am Main außerdem die größte Börsen- und Bankenstadt in Deutschland. Der Markt für Büroimmobilien boomte in Düsseldorf deshalb jahrzehntelang. Revitalisiert wird er in letzter Zeit vor allem durch das starke Interesse von ausländischen Investoren am Standort.

So prägen ausländische Investoren den Büromarkt von Düsseldorf

Als Drehschreibe für unterschiedliche transeuropäische Verkehrswege waren sowohl Wirtschaft als auch Kultur von Düsseldorf seit jeher sehr international geprägt. Mit guten Umsatzperspektiven und ihrer einzigartigen Lebensart lockt die Altbierstadt Düsseldorf heute vor allem Investoren aus Asien an. Um mehr als 10 Prozent ist die Zahl der ausländischen Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf allein in den letzten Jahren gestiegen. Keine deutsche Stadt  ist im Ausland so beliebt wie Düsseldorf. Im Jahr 2014 konnte die Rhein-Metropole sogar Weltstädte wie London als Top-Investitionsstandort ablösen. Das hat auch Auswirkungen auf den Büromarkt. Großinvestoren aus dem Ausland interessieren sich vermehrt für die linksrheinischen Gebiete und die Periphere Düsseldorfs. Mit vergleichsweise niedrigen Mieten und einem hohen Flächenangebot sind die Renditechancen in Vierteln wie Neuss, Ratingen und Hilden besonders hoch.

Hohe Nachfrage nach Büros in der Rhein-Ruhr-Metropole

Die positiven Konjunkturdaten von Düsseldorf schlagen sich auch am Büromarkt der Metropole nieder. Beim Spitzenpreis wie bei der Nachfrage nach Büroraum rangiert Düsseldorf auf dem vierten Platz in Deutschland – nach Frankfurt am Main, München und Hamburg. Die Nachfrage nach Büroimmobilien in Düsseldorf ist hoch. In der Stadt mieten neben der öffentlichen Verwaltung vor allem Unternehmen aus der Telekommunikations-Branche, dem Handel, Banken sowie Versicherer und Anbieter unternehmensbezogener Dienstleistungen größere Büroflächen an. Aber auch das Segment bis 500 Quadratmeter Bürofläche ist stark ausgebildet. Das Mietpreisniveau für Büros in Düsseldorf ist allerdings sehr unterschiedlich. In den begehrten Innenstadtlagen werden 60 Quadratmeter Büroraum für durchschnittlich rund 1.300 Euro im Monat angeboten. In der Periphere von Düsseldorf wiederum würde ein Büro von derselben Größe im Schnitt nur 500 Euro kosten. Die marktüblichen Mietpreisspannen für ein Büro bis 200 Quadratmeter hingegen liegen zwischen 1.800 und 4.600 Euro. Die Miethöhe beeinflussen vor allem die Lage der Büroimmobilie und deren Ausstattung. Das Angebot an Büroflächen in Düsseldorf ist groß, sodass grundsätzlich im gesamten Stadtgebiet Büros angemietet werden können. Besonders viele Büroflächen sind erfahrungsgemäß in den Ortsteilen Stadtmitte, Düsseltal, Pempelfort, Unterrath, Hafen, Lörick, Heerdt und Friedrichsstadt verfügbar. Die Prognosen für den Büromarkt in Düsseldorf sind durchweg positiv, was die absolut herausgehobene Stellung des Standortes Düsseldorf unterstreicht.

Wie sind die Mietpreise für ein Büro im Central Business District von Düsseldorf?

Seit zwei Jahren wird ein Großteil der Innenstadt von Düsseldorf als Central Business District (CBD) vermarktet. Das Gebiet mit der Königsallee im Zentrum erstreckt sich vom GAP 15 im Süden bis zum Kö-Bogen im Norden, von der Kasernenstraße im Westen bis zur Berliner Allee im Osten. Das Geschäftsviertel nach internationalem Modell zieht vor allem Dienstleistungsunternehmen und weltweit agierende Finanzinstitute an. Mit seinem modernen Büroraum und der ausgezeichneten innenstädtischen Lage hat sich das CBD schnell zum Top-Standort für ein Büro in Düsseldorf entwickelt. Die Leerstandsquoten sind hier vergleichsweise niedrig, die Spitzenmieten übertreffen sogar das beliebte Bürozentrum rund um den Kennedydamm. Büroflächen von bis zu 500 Quadratmetern kosten im CBD rund 13.700 Euro im Monat. Die Investition lohnt sich vor allem wegen der hohen repräsentativen Ausstrahlung des Standortes und der ausgezeichneten Ausstattung des Büroraumes.

Standortfaktoren für den Düsseldorfer Büromarkt im Überblick

Stadtbereich

Büroflächen-Struktur

Nachfrage nach Büros

Top-Lagen Zentrum von Düsseldorf

(sämtliche Innenstadtbezirke)

Büroflächen bis etwa 7.000 Quadratmeter; angeboten wird hauptsächlich gut ausgestatteter Büroraum in repräsentativen Bürohäusern

sehr hoch: Innenstadt und CBD von Düsseldorf sind die Top-Lagen Düsseldorfs; hohe Dichte von Finanzdienstleistern und Unternehmensberatern

sehr gute Lage rund um die Innenstadt (Hafen, Kennedydamm, Nord, Seestern und Flughafen)

Durchschnittlich Büros bis 4.000 Quadratmeter Fläche; hauptsächlich moderne und repräsentative Büroräume;

sehr hoch: gute Anbindung an die Innenstadt und an die Verkehrsknotenpunkte Düsseldorfs

Randlagen an der südlichen Peripherie zum Stadtgebiet (Neuss, Ratingen, Erkrath, Hilden)

Büroraum bis durchschnittlich 2.500 Quadratmeter; Markt wird von sanierten Büroflächen und  Wohnhäusern dominiert

mittel: beliebt vor allem bei ausländischen Investoren; hohe Renditechancen; gute Anbindung ans Verkehrsnetz