Gewerbelexikon
Gewerbelexikon

Imbiss zu vermieten

Imbiss zu vermieten

Imbiss mieten

Alle, die einen Imbiss zu vermieten haben, finden garantiert schnell einen Interessenten, denn diese gastronomische Sparte mit einem enormen Wachstumspotenzial ausgestattet. Ein Immobilienmakler hilft Existenzgründern, die sich mit dem Verkauf von Fast Food ein berufliches Standbein aufbauen wollen, die geeignete Gewerbeimmobilie zu finden. Nicht immer muss es eine Verkaufsmöglichkeit in einem Gebäude sein, wenn ein Imbiss betrieben werden soll. Zu den klassischen Varianten einer Imbissbude gehören auch ein Imbisswagen und ein Imbissanhänger. Die individuellen Ansprüche an die Räumlichkeiten, den Standort und die Kundschaft bestimmen über die Wahl. Grundsätzlich gilt, dass eine Existenzgründung im Gaststättengewerbe immer ein komplexes Unterfangen ist und meist einer eingehenden Beratung durch Profis bedarf. Die zuständigen Industrie- und Handelskammern wie auch spezielle Dienstleister können in allen Fragen weiter helfen. Schließlich müssen die persönlichen Voraussetzungen stimmen, wenn man einen Imbissstand als Ort für die berufliche Selbstständigkeit wählt. Auch für diesen Bereich gilt, eine kaufmännische wie auch fachliche Kompetenz mitzubringen und dies durch eine körperliche Belastbarkeit zu ergänzen. Alle, die einen Imbiss zu vermieten haben, sind daran interessiert auch Mieter zu finden, die Risikobereitschaft und Freude am Geschäft mitbringen.

Von Imbissstand bis Imbiss Immobilien: Auf den Standort kommt es an!

Das Angebot bestimmt die Nachfrage und auch bei der traditionellen Imbissbude greift dieses wichtige marktpolitische Prinzip. Alle, die einen Imbiss zu vermieten haben, sollten sich auf die Suche nach Betreibern machen, die auch über entsprechende Qualitäten am Grill verfügen. Der Imbiss, der Teil einer Gewerbeimmobilie ist, muss meist auch umfangreicher betrieben werden, denn dazu gehören in der Regel mehrere Räume. Die individuellen Anforderungen eines Mieters an die klassische Imbiss-Küche müssen erfüllt sein. Makler besprechen eventuelle Um- und Einbauten der gewerblichen Räume und stehen auch mit einer umfassenden Beratung zur Seite. Ein Imbiss, der Bestandteil einer Immobilie ist wie auch ein Imbisswagen sind vom Standort abhängig. Idealerweise liegt die Imbissbude in direkter Nachbarschaft zu anderen Gewerbetreibenden, die eine Magnetwirkung auf den Bereich ausüben. Imbiss Immobilien mit hauseigenem Parkplatz oder einem nahe liegenden öffentlichen Parkplatz punkten gegenüber einem Imbiss ohne Parkmöglichkeiten. In der Regel gehören die Kunden zur jungen Zielgruppe, die oftmals mit dem Auto unterwegs ist. Zu den bevorzugten Standorten von Imbiss Immobilien gehört auch die Nähe zu schulen, Krankenhäusern, Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs und großen Betrieben, die kein Kantinenessen anbieten.

Imbissstand: Gewerbe mit Konzept

Alle, die einen Imbiss zu vermieten haben, oder gewerbliche Räume für dieses gastronomische Angebot suchen, finden bei regionalen Immobilienmaklern geeignete Vermittler. Ein schlüssiges Konzept ein ausgearbeiteter Businessplan gehören dazu, wenn Existenzgründer ihre berufliche Selbstständigkeit auf ein solides Gerüst stellen wollen. Wer zu Anfang mit einem knapp bemessenen Budget kalkulieren muss, kann sich auch für Imbissräume entscheiden, die komplett eingerichtet sind. Hierbei entfallen hohe Investitionskosten für die Küche und die Klimatechnik. Imbiss Immobilien sind darüber hinaus mit Tischen und Stühlen eingerichtet, die in der Regel beim Pachten oder Mieten übernommen werden können. Kosteneinsparungen dieser Art Gründer vor der gefürchteten finanziellen Schieflage.